Skip to main content

Kinderschaukel

Kinderschaukel – unsere Empfehlung 2017

kinderschaukelWelche unterschiedlichen Kinderschaukeln gibt es?

Bevor Du Dich zum Kauf einer Kinderschaukel entscheidest, solltest Du Dich über die verschiedenen Kinderschaukeln informieren. Im fortlaufenden Text erfährst Du, welche Kinderschaukeln es zur Auswahl gibt.

Zuerst entscheidet man sich für ein Gerüst. Es gibt für kleine Kinder zum Einstieg in die Schaukelwelt ein Plastikgestell, welches sehr günstig, aber nicht besonders stabil ist. Für Kleinkinder ist es aber ideal. Dann gibt es Holzgerüste, die am witterungsbeständigsten sind. Diese sind immer noch günstig, aber kostspieliger, als ein Plastikgestell. Das Holzgestell ist am beliebtesten. Am stabilsten jedoch ist ein Gerüst aus Metall. Dies ist auch am teuersten, jedoch garantiert es Stabilität, wenn man das Gestell ins Fundament einbetoniert.

Steht das Gestell erst mal, kann man immer wieder neue Schaukelarten montieren. Es gibt einfache Schaukelsitze aus gehärtetem Kunststoff, es gibt elastische Sitze, die sich der Körperform anpassen, es gibt Tellerschaukeln, die in alle Himmelsrichtungen schaukeln und es gibt sogar Doppelschaukeln für doppelten Spaß! Um eine Nestschaukel anzubringen, musst Du von Beginn an auf ein extra stabiles Schaukelgestell achten.

Unsere Empfehlung – die besten Kinderschaukeln

Ab wann können Kinder Schaukeln alleine nutzen?

Generell lässt sich sagen, dass eine Kinderschaukel für Kinder im Alter von 3 bis 13 ideal ist. Es gibt allerdings schon sogenannte Kleinkindschaukeln, in die man das Kleinkind hineinsetzen kann. Es gibt bei vielen dieser Schaukeln auch die Möglichkeit, das Kind anzuschnallen. Solche Schaukeln können unter Aufsicht der Eltern auch schon ab einem Alter von einem Jahr genutzt werden. Alleine sollte ein Kind allerdings frühestens mit 3 Jahren schaukeln. Hier ist es allerdings wichtig, dass eine Rückenstütze am Schaukelsitz montiert ist, aus dem Grund, dass Kinder in dem Alter noch keinen besonders ausgeprägten Gleichgewichtssinn haben. Jedoch sollten die Eltern immer mal wieder einen Blick zur Schaukel werfen.

Ist schaukeln für Kinder gut und welche Fähigkeiten fördert schaukeln?

Das Schaukeln ist für Kleinkinder und Kinder sehr gut. Untersuchungen konnten belegen, dass der Gleichgewichtssinn der Kinder durch das Schaukeln verbessert wird. Außerdem fördert das Schaukeln die motorische Fähigkeiten des Kindes. Doch das Schaukeln ist nicht nur für die Motorik und den Gleichgewichtssinn gut, sondern die auf und ab Bewegung beim Schaukeln lässt Dein Kind entspannen. Es vergisst die Sorgen und den Stress, die heutzutage leider schon Kinder haben. Man kann also sagen, dass das Schaukeln auf einer Kinderschaukel die Entwicklung des Kindes fördert.

Wo sollte eine Schaukel am besten aufgebaut sein?

Es ist für Dein Kind wichtig, dass die Kinderschaukel an einem besonders schönen und ruhigen Ort im Garten aufgestellt wird. Dein Kind wird diese Schaukel sehr lange nutzen und daher ist es empfehlenswert, die Kinderschaukel an einem Platz aufzustellen, an dem sich Dein Kind wohl fühlt. Nach Möglichkeit sollte die Schaukel nicht unbedingt in der prallen Sonne stehen, wenn man bedenkt, dass die Schaukel am meisten im Sommer genutzt wird. Wichtig für Dich sollte jedoch sein, dass die Schaukel am besten gut sichtbar, zum Beispiel in der Nähe der Terrasse aufgebaut ist, damit Du immer einen Blick auf Deine spielenden Kinder werfen kannst.

Wie sollte der Boden unter einer Kinderschaukel beschaffen sein?

Der Boden unter der Kinderschaukel sollte im besten Fall möglichst weich sein. Es ist empfehlenswert, dass der Boden aus Gras besteht und keine Reste von Zweigen, Tannenzapfen oder ähnlichem auf dem Boden liegen. Manchmal lässt es sich aber nicht vermeiden, dass der Untergrund der Schaukel hart ist. In dem Fall ist es dringend ratsam, eine sogenannten Absprungmatte unter die Schaukel zu legen, um Verletzungen des Kindes zu vermeiden. Das Kind springt nun auf einer weichen Matte ab. Am schönsten ist aber Gras als Untergrund, da Dein Kind somit nicht nur einen weichen Untergrund hat, sondern auch ein Stück weit näher mit der Natur verbunden ist.

Wie viel Platz sollte eine Schaukel haben?

Um die Verletzungsgefahr für das Kind zu minimieren, sollte hinter der Schaukel ein Platz von mindestens 2 Metern eingehalten werden. An den Seiten links und rechts neben der Schaukel solltest Du einen Platz von jeweils einem Meter einplanen. Nach vorne hin sollte man mehr als 3 Meter Platz haben, da die Kinder auch gerne mal von der Schaukel abspringen, nach dem sie geschaukelt haben. Um diesen Absprung sicherer zu machen, empfiehlt sich jedoch ein Abstand von mindestens 4 bis 5 Metern vor der Schaukel. Außerdem solltest Du beachten, dass keine Äste und Zweige in die Schaukel ragen, an denen sich ein Kind beim Schaukeln verletzen könnte.

Wie sichert man eine Kinderschaukel gegen umkippen, beziehungsweise wie verankert man diese?

Ganz besonders wichtig bei der Montage einer Kinderschaukel ist, das Gestell sicher zu verankern und es waagerecht auszurichten. Dabei sollte darauf geachtet werden dass das Gerüst, sei es aus Holz oder aus Metall, tief genug in der Erde verankert ist. Es empfiehlt sich daher, vorher ein etwa 40 cm tiefes Loch zu graben, wo man das Gerüst verankert. Es ist empfehlenswert bei einem Metallgerüst ein Fundament aus Beton zu gießen, damit eine sichere Standfähigkeit gegeben ist. Man sollte immer darauf achten, dass das Gerüst waagerecht ausgerichtet ist. Eine weitere Sicherung und festbinden des Gerüstes ist nach der Montage nicht mehr erforderlich.

Was kann man tun, dass eine Schaukel nicht schief schaukelt?

Voraussetzung, dass eine Schaukel nicht schief schaukelt ist, dass das Gerüst bei der Montage in die Waage gebracht wurde. Außerdem ist es sehr wichtig, dass die Kette, die links und rechts an dem Schaukelsitz montiert ist, die exakt gleiche Länge hat. Bei einer Kette ist wichtig, dass links und rechts die gleiche Anzahl von Kettenriemen verwendet werden, damit es zu keiner Schieflage kommt. Denn dadurch wäre der Schaukelspaß sehr stark beeinträchtigt und Dein Kind soll ja einen unbeschwerten Schaukelspaß auf seiner Kinderschaukel haben.

Welche Länge sollte eine Kette oder ein Seil haben?

Die Länge des Seils oder der Kette, an dem der Schaukelsitz befestigt ist, ist variabel. Die Länge sollte der Körpergröße Deines Kindes angepasst werden und kann jederzeit verstellt werden, wenn das Kind z.B. gewachsen ist, oder andere Kinder auf dieser Kinderschaukel schaukeln. Du solltest darauf achten, dass Dein Kind die Zehen mit dem Boden noch berühren kann. Die Länge der Kette oder des Seils sollte also daran angepasst werden, dass Dein Kind nicht zu hoch und nicht zu tief sitzt.

Wie lange sollte ein Kind ohne Pause maximal schaukeln?

Es lässt sich sagen, dass ein Kind eine Zeit lang bedenkenlos schaukeln kann. Jedoch müssen äußere Umstände, wie zum Beispiel das Wetter bedacht werden, um das Wohl des Kindes nicht zu gefährden. Herrschen zum Beispiel im Sommer sehr hohe Temperaturen, so ist es empfehlenswert, das Kind rechtzeitig an eine Pause zu erinnern.
Außerdem sollte ein Kind nicht länger als 15 Minuten ohne Pause schaukeln, da sonst der Gleichgewichtssinn ein wenig gestört ist, nachdem das Kind von der Schaukel abgestiegen ist.

Wie minimiert man die Unfallgefahr bei einer Kinderschaukel?

Du solltest alle Möglichen Gefahren ausschließen, bevor Du Dein Kind bedenkenlos auf der Schaukel spielen lässt. Für Kleinkinder gibt es zum Beispiel spezielle Sitze, die dafür verwendet werden, dass sie nicht aus der Schaukel hinaus fallen können. Außerdem solltest Du darauf achten, dass auf dem Boden keine spitzen Gegenstände, wie Äste oder Tannenzapfen liegen und Du solltest immer darauf achten, dass keine Äste in die Schaukelbereich ragen. Falls doch, solltest Du diese Äste zurückschneiden und auch darauf achten, dass diese nicht zu stark nachwachsen. Außerdem ist bei einem harten Untergrund immer eine Absprungmatte erforderlich.

Wie befestigt man am besten eine Schaukel an einem Baum?

Nun gibt es ja sehr viele Schaukelgestelle. Du hast allerdings auch die Möglichkeit, Deine Schaukel am Lieblingsbaum Deiner Kinder zu befestigen. Wie das geht, erklärt der folgende Text. Es gibt eine Rundschlinge zu kaufen, diese ist 2 Meter lang und wickelst Du idealerweise mehrfach um einen stabilen, gesunden und möglichst waagerechten Ast. In die Schlinge kommt ein Karabiner Haken, an dem eine Schaukelkette oder ein Seil befestigt werden kann. In einem bestimmten Abstand wiederholst Du das Ganze mit einer 2. Rundschlinge und befestigst an dem Karabinerhaken das 2. Seil.

Welche Kinderschaukel verwendest Du am besten für einen kleinen Garten?

Auch für einen Garten mit wenig Platz gibt es die perfekte Lösung. Kleine Kinderschaukel-Gestelle gibt es schon für sehr erschwingliche Preise. Meist ist deren Gesell nur aus Kunststoff oder Plastik. Aber auch hier hat Dein Kind sicher viel Freude dran. Ob klein oder groß, schaukeln macht Spaß.

Wie hoch darf eine Kinderschaukel schaukeln?

Hierbei kann man keine spezielle Höhe angeben, da die Schaukeln ja unterschiedlich hoch sind. Es ist aber ratsam, dass Dein Kind nie höher als 80 Grad schaukelt. Ist der 90 Grad Winkel überschritten, kann es zu einem Kippen des Schaukelsitzes kommen. Um dies zu vermeiden, sollte Dein Kind den 80 Grad Winkel nicht überschreiten. Du solltest Dein Kind vor dem Schaukeln darauf hinweisen, dass es nicht zu hoch schaukeln soll.

Welche Sicherheitsvorschriften gibt es bei einer Schaukel?

Es gilt bei Schaukeln im privaten Bereich die Norm “EN 1176”. Diese schreibt vor, dass der Abstand zwischen Schaukelsitz und Schaukelgestell mindestens 70 cm betragen muss. Weiter schreibt die Norm vor, eine sicheren Absprungradius zu garantieren. Im Normalfall muss bis zu 225 cm vor der Schaukel sicherer und weicher Boden vorhanden sein. Um Unfälle beim Hineinlaufen in den Schaukelbereich zu vermeiden, empfiehlt die Norm ausdrücklich, eine Schaukel in einem umrandeten Bereich aufzustellen.

Welche Kinderschaukel ist die Beste?

Du solltest Dich natürlich nach dem Geschmack Deines Kindes richten. Jedoch gibt es Empfehlungen, welche Eigenschaften bei Kindern am beliebtesten sind. Viele Kinder wollen hoch hinaus. Daher sind bei Kindern hohe Schaukeln sehr beliebt. Es gibt jedoch auch Schaukeln, die mit 4 Seilen befestigt sind, die somit in alle Himmelsrichtungen schaukeln. Auch das erhöht den Spaßfaktor bei Deinen Kindern. Du solltest auch darauf achten, dass die Bewegungen der Schaukeln möglichst geschmeidig sind. Schaukelseile sind beliebter als Schaukelketten und verringern die Verletzungsgefahr.

Was kostet eine Kinderschaukel?

Da die Kinderschaukel einer der beliebtesten Spielgeräte für Kinder sind, entscheiden sich immer mehr Eltern zum Kauf einer Kinderschaukel. Die Preise einer solchen Schaukel sind auch oft sehr erschwinglich und liegen oft schon bei einem Preis zwischen günstigen 50 und 300 Euro. Hingegen ein ganzer Spielturm mit Klettergerüst, Rutsche und Schaukel kosten allerdings bis zu teureren 1.000 Euro.

Die beliebtesten Kinderschaukeln – das wurde am häufigsten gekauft

Bestseller Nr. 1
HUDORA Gitter-Schaukel holz - GS geprüfte Kinder-Schaukel - 72113
  • GS-geprüftes Premium-Produkt
  • Kinder-Schaukel aus Hartholz
  • Sitzfläche 30 x 30 cm
  • Inklusive Haltestahlring und Verstellöse
  • Höhenjustierbares Seil von 135 bis 200 cm
Bestseller Nr. 2
HUDORA 72112 - Babyhochschaukel
  • Zweiteilige Babyschaukel aus festem Kunststoff
  • Abnehmbare Sicherheitsbarriere für kinderleichtes Ein- und Aussteigen
  • Weiße Seile inkl. gelbchromatiertem Stahlring und Verstellöse zur Anbringung an entsprechenden Gerüsten
  • Durch den Sicherheitsbügel und den zusätzlichen Anschnallgurt ist ihr Baby doppelt gesichert
  • Die Schaukel ist an den Seilen höhenverstellbar von 120 bis 180 cm
Bestseller Nr. 3
VEDES Großhandel GmbH - Ware OA 3-in-1 Schaukel, Twipsolino
  • Kinderschaukel, die sich in verschiedenen Altersstufen nutzen lässt
  • durch bunte Farben kindgerechte Aufmachung
  • Spielzeug
  • Beluga Spielwaren GmbH