Skip to main content
Kinder im Planschbecken im Garten

Ein Planschbecken oder Schwimmbecken ist für Kinder eine willkommene Freizeitbeschäftigung im Sommer

Sommer, Sonne und Wasser! Wer flüchtet sich nicht gerne ins kühle Nass, wenn die Temperaturen kaum noch auszuhalten sind? Gerade für Kinder bietet solch ein Wetter eine hervorragende Möglichkeit mit Wasser zu spielen und mit Freunden zu planschen. Dabei hilft ihnen ein enormes Angebot an verschiedenen Planschbecken und Schwimmbecken. Von elastischen Modellen über ganze aufblasbare Schwimmlandschaften bis hin zu fixen Poolarrangements lässt sich im Internet oder in Baumärkten alles finden. Längst sind die Becken nicht mehr so langweilig gestaltet wie früher, sondern bieten mit bunten Motiven und Formen viel Abwechslung. Was für Modelle es gibt und worauf Sie bei der Wahl eines Planschbeckens zu achten haben, erfahren Sie in den nachfolgenden Minuten.

Wieso über ein Schwimmbecken für Kinder nachdenken?

Manchen Familien ist es vergönnt, nahe an einem Freibad oder einem See zu wohnen. Manche Fahrtwege sind lang und die Aufsicht über die Kinder in großen Schwimmbädern ist nicht immer so einfach, wie es zu Hause ist. Planschbecken und Schwimmbecken stellen dabei eine hervorragende Alternative dar. Sie laden zu Wasserschlachten ein, Kinder kommen zusammen und können sich bei heißen Temperaturen abkühlen und selbst für den kleinsten Nachwuchs bietet es Vorteile. Ihnen wird beispielsweise die Scheu vor dem kühlen Nass genommen. Sie können sich schon früh an das Wasser gewöhnen und haben weniger Schwierigkeiten zurechtzukommen, wenn es dann zum Schwimmunterricht kommt.

Zudem sind die Planschbecken für zu Hause schnell und einfach aufzubauen, bieten einen Blickfang im Garten und erlauben, wenn die Größe es zulässt, auch größeren Wasserratten, ein Plätzchen im kühlen Nass.

Die kunterbunte Vielfalt an Schwimm- und Planschbecken

Der Kreativität werden bei der Herstellung keine Grenzen gesetzt. Unzählige Motive, Formen und Farben werden realisiert und lassen jedes Kinderherz höherschlagen oder wirken auch auf Jugendliche und Erwachsene einladend. Welche Arten von Becken es gibt, verrät folgende Übersicht.

  • Kinderplanschbecken
  • Fix Planschbecken
  • Jumbo Planschbecken
  • Spiel-Planschbecken
  • Babyplanschbecken

Das klassische Kinderplanschbecken

Mit aufregenden Farben, Formen und Mustern begeistern sie nahezu jedes Kind. Lieblingssuperhelden, Autos, Feen und sonstige Designs können im Garten auf die kleinen Racker warten. Mit der kunterbunten Auswahl treffen Sie bestimmt den Geschmack ihres Kindes. Das Schöne an diesen Becken ist, dass sie problemlos und schnell im eigenen Garten aufgebaut werden können. Je nach Auswahl und Größe bieten sie für mehrere Personen Platz und sind auch für einen kleinen Geldbeutel erschwinglich. Wichtig ist vor allen Dingen phthalatfreies Material. Für viele Hersteller bedeutet dies eine große Herausforderung, jedoch sind immer mehr Modelle ohne bedenkliche Weichmacher zu finden.

Das Fix-Planschbecken

Diese Art an Becken besteht aus einer festen Seitenwand und lässt sich besonders schnell aufbauen, zur Freude besonders ungeduldiger Kinder. Die Seitenwand ist robust und sorgt für die Stabilität des ganzen Systems. Der obere Beckenrand ist meist mit einem aufblasbaren Ring versehen. Ablassventile für das Wasser befinden sich unten am Boden.

Das große Jumbo Planschbecken

Diese sind nicht nur für die Kleinen, sondern auch für größere Wasserliebhaber geeignet. Sie bestehen aus einer flexiblen und strapazierfähigen Solaflex®-Folie. Wasserschlachten und Toben sind somit kein Problem mehr. Meist bestehen die Modelle aus zwei bis drei übereinander angeordneten, aufblasbaren Ringen. Entspanntes Zurücklehnen kann somit auch realisiert werden. Aufgrund der einzelnen Schraubventile ist das Aufblasen und das Ablassen der Luft ein Kinderspiel. Am Ende des Tages kann der Pool also schnell wieder abgebaut werden.

Das Spiel- und Babyplanschbecken

Genau das richtige für Ihre Kleinsten. Mit gewieften und kreativen Konstruktionen, wie einer Palmeninsel, Schiffen oder Tierformen, bekommen Sie die kleinen Planscher bestimmt nur schwer wieder aus dem Wasser. Für mehr Sicherheit sind Baby-Becken vermehrt mit gepolsterten Böden zu erhalten, die kleine Stürze abfedern.

Worauf Sie beim Kauf eines Schwimmbeckens achten sollten

Einfach wahllos drauf los zu kaufen, ist wenig ratsam. Informieren Sie sich im Vorfeld über die einzelnen Becken, deren Hersteller, die Materialien und die angemessene Größe ihres Kindes. Welche Aspekte im Einzelnen wichtig sind, wird nun näher erläutert.

Achten Sie beim Kauf auf:

  • Phthalatfreies Material
  • Güte- und Prüfsiegel
  • Die richtige Größe
  • Sonnenschutz für Babypools
  • Stabilisierungskammern und aufblasbare Poolböden

Phthalatfreies Material

Damit Kunststoff weich und flexibel bleibt, verwendeten viele Hersteller Weichmacher, sogenannte Phthalate. Für die Materialeigenschaften wirken diese Zusatzstoffe hervorragend. Leider bleiben sie nicht fest im Material haften sondern „wandern“ heraus und werden an die Umgebung und an das Wasser abgegeben. Bei hohen Temperaturen geschieht der Vorgang sogar schneller und das ist für die Gesundheit alles andere als empfehlenswert. Weichmacher, wie DEHP oder DBP, sind gesundheitsschädlich und gefährden unter anderem die Fortpflanzung.

Da man Kinder und Säuglinge dieser Gefahr nicht aussetzen wollte, wurde die Chemikalien zur Einsetzung für Kinderspielzeug verboten. Viele Hersteller verwenden nun mitunter alternative Weichmacher. Jedoch haben auch jene diese Wandereigenschaft und bisher ist noch nicht klar, welche Auswirkungen sie auf die Gesundheit aufweisen.

Leider wird laut Testberichten in einigen Produkten immer noch Weichmacher gefunden. Aufgrund dessen ist es so wichtig, wenn Sie sich für ein Planschbecken interessieren, sicher zu gehen, dass es phthalatfrei und über ein entsprechendes Gütesiegel verfügt. Bei Planschbecken, die aus festem Kunststoff gestaltet sind, sind kaum bis gar keine Weichmacher enthalten. Sie schnitten aufgrund dessen, laut einigen Testberichten, unter diesem Punkt sehr gut ab.

Güte- und Prüfsiegel

Um sicherzugehen, dass es sich um geprüfte Ware handelt, die Sie im Laden in den Händen halten, sollten Sie nach Prüf- und Gütesiegeln Ausschau halten, sowie dem TÜV-Prüfzeichen. So können Sie erkennen, ob das Produkt den EU Sicherheitsbestimmungen und Normen entspricht.

Für den vorher genannten Fall, im Bereich der Phthalate, gibt es ein Phthalat-Free Gütesiegel, welches ein deutliches Kennzeichen für Umwelt- und gesundheitsbewusste Produkte darstellt.

Die richtige Größe

Die Größe sollte bei der Auswahl eine wichtige Rolle spielen. Überlegen Sie sich genau, wo Sie den Pool im Garten oder auf der Terrasse hinstellen möchten, messen Sie den Platz aus und hängen noch einen Meter an Ihre Abmessungen dran, um genügend Bewegungsfreiheit und Platz für ein ausreichend großes Spritzvermögen gewährleisten zu können.

Babyplanschbecken weisen einen relativ geringen Durchmesser auf. Sie sind bereit zwischen 70 und 110 cm zu erwerben. Diese werden in der Regel bis maximal 18 cm Höhe gefüllt.

Aufblasbare Kinderpools sind teilweise relativ schlicht bis sehr kompakt aufgebaut. Sie verfügen über recht geringe Durchmesser von 90 bis 250 cm und eine Höhe von 20 bis 30 cm. Allerdings gibt es auch überdimensionale Poollandschaften mit Rutschen und aufblasbaren Palmen für Kinder. Preislich liegen die meisten Modelle bei 10,00 bis 30,00 Euro.

Sonnenschutz für Babypools

Da die ganz Kleinen eine sehr empfindliche Haut haben, ist es wichtig diese vor UV-Strahlung zu schützen. Gerade beim Spielen im und am Wasser neigt die Haut schnell zu einem Sonnenbrand. Damit die Gefahr eingedämmt werden kann, gibt es mittlerweile viele Schwimm- und Babyplanschbecken mit einem aufblasbaren Sonnendach, welches sich optisch perfekt in das Modell integriert. Alternativ kann dem Planschbecken ein Sonnenschirm beigestellt werden.

Stabilisierungskammern und aufblasbare Poolböden

Wenn Sie davon ausgehen, dass das Planschbecken stark beansprucht wird und die Kinder wild darin herumtoben, bewahrt ein Becken mit Stabilisierungskammern definitiv eine gute Figur. Dabei handelt es sich um einzelne Luftkammern mit Stegkonstruktionen, die den Pool in Form halten und nicht aufgrund des Wassers oder den Aktivitäten nachgibt. Manche Schwimmbecken weisen zudem einen aufblasbaren Boden auf, der Stürze und Sprünge etwas abmildert. Besonders Becken für Kleinkinder sind damit ausgestattet.

So pflegen Sie ihr Planschbecken richtig

Natürlich möchten Eltern nicht ständig in ein neues Planschbecken investieren. Eine gute Pflege zahlt sich somit aus. Hierzu einige Tipps und Tricks zur Pflege und Aufstellung des Planschbeckens im Garten.

Bevor Sie das Becken aufstellen, sollten Sie den Boden auf dem es stehen soll, gründlich nach spitzen Gegenständen und Steinchen absuchen. Eine Unterlage unter dem Becken wird oft sehr willkommen geheißen, vor allen Dingen, wenn es nicht auf weichem Rasen aufgebaut wird. Ein Teppich oder eine Decke sorgt somit für einen zusätzlichen Schutz.

Nach dem Planschvergnügen und dem Ablassen des Wassers, ist es wichtig den Pool ausreichend zu reinigen und hinterher vollständig trocknen zu lassen. Wird darauf nicht geachtet, bildet sich schnell Schimmel. Nachdem sie trocken sind, können aufblasbare Planschbecken locker zusammengelegt und mit einer Decke oder in einem Karton verpackt werden. So bleibt das Plastik während der Lagerung ausreichend geschützt.

Die wichtigsten Informationen zur Pflege auf einen Blick:

  • Untergrund säubern
  • auf einer Unterlage aufbauen
  • Pool reinigen und komplett trocknen lassen
  • locker zusammenlegen und in Decke oder Karton lagern

Ab ins kühle Nass

Die Auswahl an Kinderschwimmbecken, sowie Babyplanschbecken ist wirklich riesig. Viele sind zudem für einen angenehm vertretbaren Preis zu erhalten. Für jede Größe des Geldbeutels ist etwas dabei. Mit einem wachsamen Auge finden Sie schnell die Produkte, die eine gute Qualität auch einhalten und das Herz ihres Kindes höherschlagen lässt. Sorgen Sie für einen vergnüglichen und erfrischenden Nachmittag mit Poollandschaften, Figuren und Schwimmbeckenformen. Wenn Sie auf die angegebenen Tipps vor dem Kauf, sowie auf die Ratschläge für einen richtigen Gebrauch achten, garantieren Sie ihren Kindern ein dauerhaftes und prägendes Erlebnis.

Die beliebtesten Planschbecken für Kinder – das wurde am häufigsten gekauft

AngebotBestseller Nr. 1
Bestway Family Pool Blue Rectangular Deluxe, 305x183x56 cm
  • Formstabil durch innovative i-beam Konstruktion
  • Extra dicke Seitenwände
  • Zwei drei-teilige Sicherheitsventile zur schnellen Be- und Entlüftung
  • Robustes 0, 32mm starkes Vinyl
AngebotBestseller Nr. 2
Intex Swim Center Schwimmbecken, mehrfarbig, 262 x 175 x 56 cm
  • Aufblasbar, rechteckige Ausführung
  • Drei Luftkammern jeweils mit Combo-Ventil für schnelles Aufpumpen und wieder Ablassen der Luft
  • Verschlusskappe im Boden
  • Geeignet ab sechs Jahren
  • Lieferumfang: Intex Swim Center Schwimmbecken
AngebotBestseller Nr. 3
Bestway Family Pool Blue Rectangular, 262x175x51 cm
  • Wasserkapazität: 778 Liter
  • Formstabil durch innovative i-beam Konstruktion
  • Extra breite Seitenwände
  • Sicherheitsventile, Bodenablassventil
  • Strapazierfähiges 0,27 mm Vinyl; Zwei gleiche Ringe; Inklusive selbstklebendem Reparaturflicken