Skip to main content

Was sollte beim Aufstellen einer Kinderschaukel beachtet werden?

Aufstellen einer KinderschaukelWenn man sich an seine eigene Kindheit erinnert, kommen sicherlich schnell Erinnerungen hoch, an denen mit den Geschwistern oder Nachbarskindern geschaukelt wurde. So ist es eine schöne Idee auch für den eigenen Nachwuchs eine Schaukel aufzustellen. Bei dem Kauf und bei dem Aufstellen sollten jedoch einige Dinge beachtet werden.

Einen geeigneten Standort wählen

Um den Nachwuchs den Traum einer eigenen Schaukel im Garten zu gewährleisten, sollte ein Garten mit ausreichend Platz vorhanden sein. Dennoch lohnt sich dies nur, wenn nicht der komplette Garten dann mit dem neuen Spielgerät eingenommen wird.

So sollte vor allem rund um das Schaukelgestell an allen Seiten ausreichend Platz vorhanden sein, damit das Kind nirgendwo anschlagen und sich so verletzen kann. Da die Kleinen sich beim Schaukeln gerne gegenseitig anschupsen, muss vor allem nach hinten ausreichend Freifläche sein. Der gewählte Platz sollten zudem einen weichen Untergrund, zum Beispiel Rasen, haben. Bei Untergründen aus Beton oder Kies wäre die Verletzungsgefahr bei einem eventuellen Sturz zu hoch.

Worauf sollte beim Kauf einer Schaukel geachtet werden?

Der wichtigste Punkt, den es bei dem Kauf einer Kinderschaukel zu beachten gilt ist die Sicherheit. So sollte Wert darauf gelegt werden, dass das gewünschte Modell alle relevanten TÜV- und anderen Prüfsiegel besitzt. Denn das ist ein Zeichen dafür, dass die Schaukel auf Sicherheit geprüft wurde. Zudem sollte diese auch möglichst robust sein und das Gerüst keinesfalls bei starker Belastung zusammenbrechen. Deshalb sollte es fest und sicher im Boden verankert sein, damit ein möglichst fester Stand des Spielgerätes gewährleistet werden kann.

Holz oder Metall?

Im Handel gibt es zahlreiche Modelle zu erwerben, die aus unterschiedlichen Materialien gefertigt wurden. Modelle aus Holz sind sicherlich schöner anzusehen, da sie sich besser in ein natürliches Gartenbild integrieren. Nachteilig ist jedoch, dass Holz irgendwann morsch wird und dann nicht mehr sicher ist. Modelle aus Metall haben die höchste Lebensdauer und sind sehr robust. Teilweise besteht jedoch die Gefahr, dass Rost entsteht und sich das Gerüst bei starker Sonneneinstrahlung schnell aufheizt. Beide Varianten haben also ihre Vor- wie auch Nachteile, sodass ganz individuell entschieden werden kann, was einem besser gefällt.


Ähnliche Beiträge

Allergien gegen Insektengift bei Kindern – was kann man tun?

Allergien gegen Insektengift bei Kindern

Eins von vier Kindern in Deutschland ist allergisch. In den letzten Jahrzehnten haben sich allergische Erkrankungen bei Kindern zu den häufigsten Gesundheitsproblemen entwickelt. Heuschnupfen, allergisches Asthma sowie Neurodermitis sind weit verbreitete Krankheitsbilder, die oft schon im Säuglings- und Kleinkindalter auftreten. Aber auch Allergien gegen Insektengifte nehmen immer weiter zu. Ärzte und Wissenschaftler erforschen seit Jahren […]

Moderne Gartenhäuser – auch im Winter der perfekte Spaß für die ganze Familie

Moderne Gartenhäuser – auch im Winter der perfekte Spaß für die ganze Familie

Gerade in der nasskalten und trüben Jahreszeit erinnern sich Kinder und Eltern gerne an den Sommer zurück. Toben im Garten, schwimmen im eigenen Pool oder einfach nur entspannt in der Sonne relaxen; das sind die wunderschönen Augenblicke im Sommer, die die warmen Monate zur schönsten Zeit des Jahres machen. Doch auch im Winter bietet der […]

Der Roller / Scooter im Wandel der Zeit

Der Roller / Scooter im Wandel der Zeit

Roller bzw. Scooter sind älter als man annehmen mag. Bereits vor mehr als hundert Jahren wurden in städtischen Gegenden Vorgänger der heutigen Scooter gebaut. Diese waren natürlich recht primitiver Natur und bestanden aus mehreren aneinander gehämmerten Brettern mit Rollen. Gelenkt wurde lediglich durch eine entsprechende Körperneigung oder über ein zweites, senkrecht angebrachtes Brett. Wer damit […]



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *