Skip to main content

Klettergerüst für den Garten

Unsere Klettergerüst für den Garten Empfehlung 2017

Testsieger in Klettergerüst aus Holz FATMOOSE BananaBeach Big XXL Spielturm Kletterturm

789,95 €

inkl. 19% MwSt.
Details Ansehen

Klettergerüst für den GartenAlle Kinder lieben es auf den Spielplatz zu gehen. Klettergerüste so weit das Auge reicht, buddeln ohne Grenzen und Schaukeln bis in die Wolken. Doch so oft lässt sich der Besuch auf einem Spielplatz im hektischen Alltag nicht realisieren. Um so genialer ist es dann natürlich, wenn man ein Klettergerüst für den Garten hätte. Wie gut, dass Du das heute einfach und natürlich recht unkompliziert verwirklichen kannst.

Ein eigenes Klettergerüst für den Garten steht Dir schließlich in einer sehr großen Auswahl zur Verfügung. Entscheidend ist der verfügbare Platz im Garten und natürlich auch das Budget, welches zur Verfügung steht. Es handelt sich schließlich um eine Investition, welche über einen möglichst langen Zeitraum genutzt werden soll. Klettergerüste für den Garten sind bei Jungen und Mädchen beliebt und Du hast es in der Hand, Dein Kind glücklich zu machen.

Unsere empfohlenen Produkte

Was ist ein Klettergerüst für den Garten?

Das ist eine geniale Alternative zum öffentlichen Spielplatz. Angeboten werden inzwischen zig verschiedene Modelle und Ausführungen, so dass wirklich nur noch der verfügbare Platz im Garten und das Budget wahre Grenzen setzen können. Mit einem Klettergerüst für den Garten bietest Du Deinem Kind die wunderbare Möglichkeit jederzeit zu klettern, spielen und zu toben ohne dabei jedes Mal das Grundstück verlassen zu müssen.

Die Klettergerüste für den Heimgebrauch sind natürlich nicht ganz so groß und hoch, wie man es von den öffentlichen Spielplätzen her kennt. Dennoch können sie durchaus sehr vielseitig und spannend sein. Die Klettergerüste für den Garten gibt es aus Hartplastik, aber auch aus Holz. Die Hartplastik Modelle sind meist für Kleinkinder bis zu drei Jahren gedacht. Ein Klettergerüst aus Holz hingegen ist meist größer und kann weit bis über das zehnte Lebensjahr hinaus genutzt werden.

Welche Klettergerüste für den Garten gibt es?

Die Auswahl ist enorm. Unter Klettergerüsten für den Garten findest Du Spieltürme, Klettergerüste aus Holz oder Spielhäuser. Selbst Trimstationen werden dazu gezählt, wenn diese für die Outdoor Nutzung gedacht sind. Welches Klettergerüst letztendlich in Deinen Garten kommt, hängt natürlich zunächst einmal davon ab, wie viel Platz Dir zur Verfügung steht. Doch egal, auch auf dem kleinsten Fleck finden sich Möglichkeiten, ein Klettergerüst für den Garten aufzustellen.

Je mehr Platz Du hast, desto größer darf es ausfallen. Du kannst auch verschiedene Modelle in gewisser Weise miteinander kombinieren oder aber bei der Suche nach einem passenden Klettergerüst für den Garten gleich eines in XXL Ausgabe auswählen. Für Kleinkinder bis drei Jahre sind hohe Klettergerüste natürlich noch nicht geeignet. Hier empfiehlt sich ein Spielhaus aus Hartplastik.

Ab welchem Alter sind Klettergerüste für den Garten geeignet?

Die Hersteller und Verkäufer von Klettergerüsten für den Garten geben stets eine Empfehlung. Diese besagt, dass ein Klettergerüst nicht für Kinder unter drei Jahren geeignet ist. Bis zu diesem Alter ist die Motorik und die Koordinationsfähigkeit noch nicht ausreichend trainiert, um allein auf einem Klettergerüst zu spielen.

Allein lassen kannst Du jedoch ein Kind mit vier oder fünf Jahren auch noch nicht auf einem Klettergerüst. Eine Aufsichtsperson sollte stets in der Nähe sein, wenn das Kind auf das Klettergerüst geht. Da sich mögliche Stürze niemals zu einhundert Prozent vermeiden lassen, muss der Untergrund weich sein. Dann kannst Du mit Deinem Kind das Spielgerät in vollen Zügen genießen.

Welche Sicherheiten bieten Klettergerüste im Garten?

Bereits bei der Herstellung wird an die Sicherheit und den Schutz der Kinder gedacht. Das beginnt mit der Verarbeitung des Holzes und endet bei dem richtigen Zusammenbau. Ab bestimmten Höhen sind Sicherheitsbalken zu verwenden. Das beginnt ab einer Höhe von 1.50m. Was darüber hinaus geht, muss zusätzlich mit vertikalen Leisten gesichert werden, so dass die Kindern nicht höher klettern können.

Der Untergrund muss weich sein. Empfohlen wird eine Rasenfläche, Sand oder auch Fallschutzmatten. Du musst natürlich bei Deinem Kind darauf achten, dass es keine losen Schnüre an der Kleidung trägt, kein Fahrradhelm beim Klettern auf dem Kopf hat oder bei nassem Wetter auf das Klettergerüst geht. Egal ob das Klettergerüst aus Holz, Metall oder Plastik ist. Bei nassem Wetter werden Klettergerüste leider rutschig und werden dann besser nicht genutzt.

Welches Klettergerüst im Garten ist das Beste für mein Kind?

Du kennst Dein Kind natürlich am besten und kannst daher individuell einschätzen, ob sich der Kauf von einem Klettergerüst für Kleinkinder lohnt oder nicht. Oftmals genügt eine kleine Wippe und eine Sandmuschel für den Start. Denn mit drei Jahren sind die Kinder ohne hin in dem Alter, in dem es dann schon ein größeres Klettergerüst werden darf.

Ist Dein Kind eher schüchtern und ruhig? Dann muss das Klettergerüst nicht gigantisch groß werden. Ein kleiner Spielturm mit Rutsche genügt hier schon, um den kleinen Schatz glücklich zu machen. Hast Du jedoch eher einen echten Abenteurer oder eine unerschrockene Prinzessin, dann darf das Klettergerüst für den Garten natürlich entsprechend größer ausfallen. Im übrigen kann Du gerade die Klettergerüste aus Holz noch individuell gestalten. Lasuren gibt es in allen erdenklichen Farben. So wird rasch mit etwas Fantasie aus einem einfachen Klettergerüst entweder ein Piratenschiff oder ein Schloss.

Wo sollte ein Klettergerüst im Garten stehen?

In Sichtweite! Das ist besonders wichtig. Selbst dann, wenn Deine Kinder längst Vorschulkinder sind, musst Du sie immer gut im Blick haben. Das Klettergerüst im Garten darf zudem weder auf Beton noch auf einer gepflasterten Fläche stehen. Selbst bei erfahrenen Kletterkünstlern kann es mitunter vorkommen, dass man versehentlich daneben tritt und dann hätte dies fatale Folgen. Am besten ist eine dichte Rasenfläche. Damit jedoch noch nicht genug. Eben muss der Untergrund natürlich auch sein. Darüber hinaus darf das Klettergerüst nicht zu nah an Zäunen, Sträuchern oder Geräteschuppen stehen. Ein Mindestabstand von zwei Meter wird empfohlen. Der Platz für das Klettergerüst ist für die meisten das erste und wichtigste Kriterium, wenn es um die engere Wahl geht.

Wo kann man ein Klettergerüst für den Garten kaufen?

Die meisten verlassen sich heute zu recht auf das vielseitige Angebot im Internet. Größere Klettergerüste müssen ohne hin angeliefert werden. Da spielt es letztendlich keine wirkliche Rolle, ob das gewünschte Spielgerät im Baumarkt um die Ecke oder eben in einem online Shop bestellt wird. Online solltest Du vor dem Kauf in jedem Fall vergleichen. Ein Klettergerüst für den Garten bekommst Du außerhalb der Hochsaison für sehr günstige Preise.

Das heißt, wenn Du für Deinen Garten ein größeres Spielgerät kaufen möchtest, dann schau Dich im Winter um. Teilweise werden Auslaufmodelle zusätzlich reduziert angeboten. Achte zu dem beim Vergleich auf die möglichen Versandkosten. Einige locken die Kunden mit vermeidlich günstigen Verkaufspreisen und schlagen dann aber in Sachen Transport noch mal richtig zu.

Wie teuer sind die Klettergerüste für den Garten?

Du kannst 300 Euro für einen relativ einfachen und dennoch sehr guten Spielturm mit Rutsche ausgeben. Du kannst aber auch gern über 1.000 Euro investieren. Grenzen setzen Dir an dieser Stelle lediglich der verfügbare Platz im Garten und Dein Budget. Die Auswahl ist enorm groß und selbst für den schmalen Geldbeutel gibt es Modelle auf den Markt. Ein jeder hat die Chance, seinem Kind ein eigenes Klettergerüst in den Garten zu stellen.

Wer nicht unbedingt doppelt kaufen möchte, sollte dann lieber bei den Kleinkindergeräten sparen. Diese können ohne hin nicht lange verwendet werden. Das gesparte Geld kannst Du dann in ein größeres Klettergerüst für den Garten investieren und Dein Kind wird sehr lange Freude daran haben. Weit über das zehnte Lebensjahr hinaus werden die großen Klettergerüste genutzt. Das klingt doch schon mal vielversprechend.

Wie baut man die Klettergerüste für den Garten auf?

Nun, das liegt natürlich ganz daran, für welches Klettergerüst Du Dich entscheidest. Es ist immer vorteilhaft, wenn Du eine helfende Hand zur Seite hast. Allein gelingt ein solches Projekt nicht. Die Klettergerüste werden mit einer detaillierten Aufbauanleitung geliefert. Was jedoch nicht immer ein Garant dafür ist, dass der Aufbau auch leicht von der Hand geht. Ein gewisses handwerkliches Geschick ist von Vorteil. Besonders beim Werkstoff Holz muss damit gerechnet werden, dass kleinere Nachbesserungen oder Bohrungen vorgenommen werden müssen. Selbst bei sehr hohen Qualitätsansprüchen, darf nie vergessen werden, dass es sich bei Holz um ein Naturprodukt handelt.

Nimm Dir für den Aufbau ausreichend Zeit. Es kommt nicht darauf an, wie schnell das Klettergerüst steht, sondern wie sicher es letztendlich steht. Bei einigen Modellen werden die Pfosten zusätzlich im Boden verankert und mit kleinen Betonsockel versehen. An all das muss gedacht werden, wenn es um den Aufbau geht.

Was muss ich für die Wartung und Pflege tun?

Ein Klettergerüst für den Garten sollte nach Möglichkeit eine lange Lebensdauer haben. Dies erreichst Du jedoch nur, wenn Du ein paar Pflegehinweise beachtest. Holz arbeitet in der Witterung. Es dehnt sich aus und zieht sich wieder zusammen. Es saugt Feuchtigkeit auf und gibt diese auch wieder ab. Damit die Substanz vom Holz nicht dauerhaft geschädigt wird, musst Du es regelmäßig streichen. Alle zwei bis drei Jahre ist ein frischer Anstrich zu empfehlen.

Bei Kunststoffgeräten ist ein wachsamer Blick gefragt. Hier kann es eher zu rauen Stellen kommen. Diese kannst Du mit einem Stabschleifer oder auch einen Fingerschleifer wieder in Ordnung bringen. Über den Winter sind nach Möglichkeit alle Kunststoffgeräte und Anbauten von Klettergerüsten winterfest zu lagen. Das trifft auch auf Kletternetze, Seilrutschen und Strickleitern zu.

Die beliebtesten Klettergerüste – das wurde am häufigsten gekauft

Bestseller Nr. 1
RMS TOY_MB_TOP_RED - Monkey Bar Klettergerüst, GS-geprüft, rot
  • Klettergerüste aus stabilem Kunststoff zur Auswahl
  • die jeweiligen Kunststoffelemente sind schnell und einfach per Clip-Verbinder zusammensteckbar
  • belastbar bis 70 kg (Monkey Bar rot und grün); bis 60 kg (Monkey Bar jungle)
  • Altersempfehlung: 3 - 8 Jahre
  • nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet
AngebotBestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3
WICKEY Kletterturm DragonFlyer Klettergerüst Spielturm mit Kletteranbau, Schaukel und Rutsche, extrabreitem Sandkasten, Kletterwand und Kletterleiter
  • WICKEY Spielburg mit Doppelschaukel, Zinnendach und Kletteranbau für kleine Drachenfreunde - Qualitäts- und sicherheitsgeprüft
  • Kesseldruckimprägniertes Massivholz - Pfostenstärke 9x4,5cm - Schaukelbalken 9x9cm - Podesthöhe 120cm - Integrierter Sandkasten
  • Ausführliche Montageanleitung für den einfachen Aufbau - Mit extrabreitem Podest und unzähligen Kletter- und Spielmöglichkeiten
  • Die voraussichtliche Lieferung kann sich bei Speditionsartikeln wie diesem um bis zu 4 Tage verschieben
  • Direkt mit bestellen zur optimalen Montage. Im Suchfeld eintragen: DragonFlyer Anker