Skip to main content

Kletterturm für den Garten

Kletterturm für den Garten – Unsere Empfehlung 2018

FATMOOSE Country Cow Maxi XXL Kletterturm

919,95 €

inkl. 19% MwSt.
Details Ansehen

Was ist ein Kletterturm für den Garten?

Kletterturm für den GartenUnter einem Kletterturm für den Garten versteht man in der Regel einen Turm aus Holz, Metall oder Plastik, der mit verschiedenen Funktionsteilen ausgestattet ist. Oft haben diese Klettertürme eine Rutsche, eine Kletterwand, Leitern, eine Schaukel, oder sogar eine Seilrutsche.
Man kann einen Kletterturm für den Garten heute in verschiedenen Ausführungen kaufen. Die einfachsten Modelle sind im Prinzip nur ein Stelzenhaus, welches mit einer Leiter oder Strickleiter versehen ist. Das ganze kannst du natürlich ausbauen bis aus dem Kletterturm für den Garten eine ganze Kletterburg geworden ist. Das hängt immer davon ab, wie viel Platz in Deinem Garten zur Verfügung steht, und natürlich auch davon, wie viel Geld Du ausgeben möchtest.

Ab wann können Kinder einen eigenen Kletterturm im Garten haben?

Für den eigenen Kletterturm im Garten gibt es keine feste Altersgrenze. Du solltest zunächst einmal festlegen, welche Elemente am Kletterturm für Dein Kind angebracht werden sollen, und welche Ausmaße der Turm haben soll. Will man einen Kletterturm mit einer Podesthöhe von mehr als 2 Metern aufbauen, dann gilt es, sich besondere Gedanken zum Thema Sicherheit zu machen, da Stürze aus 4 oder 5 Metern Höhe schon ziemlich schlimme Folgen haben können. Die meisten Bausätze, die man heute kaufen kann, gehen aber nicht über eine Gesamthöhe von 3 Metern hinaus.

Generell gilt, dass man den eigenen Kletterturm im Garten so aufbauen sollte, dass die Kinder die angebrachten Elemente sicher beherrschen. So mach es zum Beispiel keinen Sinn, an einem Kletterturm ein Netz zum Hochklettern anzubringen, welches in 4 Metern Höhe endet, wenn ein Kind mit 3 Jahren den Spielturm nutzen soll. Will man größere Rutschen anbauen, so muss man auch hier darauf achten, dass diese mit zunehmender Höhe immer gefährlicher werden. Du solltest also eine Rutsche in einer Starthöhe von über 2 Metern nur dann anbringen, wenn der obere Teil entweder als Röhre gestaltet ist, oder die Seitenteile so hoch gebaut sind, dass Dein Kind nicht seitlich von der Rutsche kippen kann.

Unsere empfohlenen Produkte

Wo sollte ein Kletterturm im Garten am besten stehen ?

Bei der Auswahl des richtigen Standplatzes spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Einerseits macht es sich immer gut, wenn der Kletterturm im Garten so positioniert ist, dass Mama oder Papa diesen vom Küchen- oder Wohnzimmerfenster aus im Blick haben. Dann kannst Du immer mit einem Blick schnell überprüfen, ob alles in Ordnung ist.

Ein zweites wichtiges Kriterium ist genügend Platz. Um einen Kletterturm herum sollte ausreichend freie Fläche vorhanden sein, damit Dein Kind nicht an einer Hauswand, oder in einer Hecke landet, wenn es mal herunterspringt. Auch kommen später oft weitere Spielgeräte wie z.B. ein XXL-Trampolin oder eine Seilbahn dazu. Auch diese sollte man beim Platzbedarf gleich mit einplanen, da sonst der Kletterturm in der einen Ecke des Gartens steht, und das Trampolin in einer ganz anderen Ecke.

Welches Holz verwendet man für einen Kletterturm?

Bei der Auswahl des besten Holzes für einen Kletterturm geht es vor allem um 2 Dinge. Einerseits müssen die Oberflächen Glatt sein und auch Glatt bleiben. Andererseits steht so ein Kletterturm im Garten, und kann nicht im Winter einfach mal so abgebaut werden, wie vielleicht ein Gartentrampolin oder andere Spielgeräte. Das das Holz also das ganze Jahr sämtlichen Witterungseinflüssen ausgesetzt ist, empfiehlt sich möglichst Witterungsbeständiges Holz.

Ein Stelzenhaus Bausatz besteht in der Regel aus kesseldruckimprägniertem Nadelholz wie z.B. Kiefer. Dieses Holz ist meist recht günstig, und hält schon einiges aus. Hochwertigere Holzarten, die für den Bau verwendet werden können sind Lärche, Douglasie oder auch Robinie. Vor allem wenn man den Kletterturm für den Garten möglichst naturnah gestalten möchte, empfiehlt sich Robinie. Diese Holzart ist zwar etwas teurer, aber kann chemisch unbehandelt über viele Jahre jedem Wetter trotzen. Gerade wenn man die 4-Kant-Pfosten nicht mag, eignen sich Robinienstämme hervorragend als Alternative, um zum Beispiel die Standpfeiler des Kletterturms in „Baumstamm-Optik“ anzufertigen.

Die beliebtesten Klettertürme für den Garten – das wurde am häufigsten gekauft

AngebotBestseller Nr. 1
WICKEY Baumhaus Smart Treetop Kletterturm Spielturm mit Rutsche, Doppelschaukel und vielen Klettermöglichkeiten
  • WICKEY Baumhaus mit Spielhaus inkl. Tisch und Sitzbank, Holzdach, Kletterwänden und viel Zubehör
  • 9x9cm Schaukelbalken und 7x7cm Standpfosten - Podesthöhen 210cm, 150cm und 120cm - Qualitäts- und sicherheitsgeprüft
  • Pflegeleichtes, kesseldruckimprägniertes Massivholz - Detaillierte Aufbauanleitung für die einfache Montage - Made in Germany
  • Die voraussichtliche Lieferung kann sich bei Speditionsartikeln wie diesem um bis zu 4 Tage verschieben
  • Direkt mit bestellen zur optimalen Montage. Im Suchfeld eintragen: Smart Treetop Anker
AngebotBestseller Nr. 2
Gigantico Spielturm Kletterturm Baumhaus Rutsche Schaukeln (ohne Schaukelanbau)
  • Massiver Spielturm mit Holzdach
  • jetzt neu mit Nestschaukelanbau wählbar
  • Podesthöhe 1,20m
  • Spannendes Zubehör: Klettersteine, Basketballkorb, Leiter usw.
  • Hergestellt in Deutschland
AngebotBestseller Nr. 3