Skip to main content

Gartentrampolin

Gartentrampolin – unsere Empfehlung 2017

Ultrasport Gartentrampolin Jumper inkl. Sicherheitsnetz

194,90 €

inkl. 19% MwSt.
Details Ansehen

Was bietet ein Gartentrampolin für Deine Kinder?

GartentrampolinBei einem Trampolin handelt es sich in erster Linie um ein Sportgerät für die Sprungunterstützung. Hierbei kannst Du bei den meisten Modellen einen gleichbleibenden Aufbau erwarten. Zu benennen dabei ist, dass in einem Metallrahmen zahlreiche Metallfedern angebracht sind, die ein elastisches Sprungtuch oder eine Sprungmatte einspannen. Diese Sprungmatte besteht meist aus Kunstfasern, um hochwertige elastische Eigenschaften zu besitzen. Bei modernen Trampolinarten wird mitunter auf die Federn verzichten, wobei die Sprungmatte durch einen Rahmen aus Fieberglasstangen gehalten wird. Diese Varianten gelten als besonders sicher. Weiterhin sollte noch aufgeführt werden, dass der Metallrahmen mit dem Federn und dem Sprungtuch auf entsprechende Standfüße aufgestellt wird. Somit kann unter dem Gartentrampolin der nötige Dehnungsraum geschaffen werden, der für das Springen notwendig ist. In einigen wenigen Fällen kann das Trampolin auch in den Boden eingelassen werden, wobei sich der Dehnungsraum dann in Form von einem Loch unter dem Sportgerät befindet.

Unsere Empfehlung – die besten Gartentrampoline

Mit welchen Kosten musst Du bei einem Gartentrampolin rechnen?

Die Trampoline für Kinder gibt es in zahlreichen unterschiedlichen Ausführungen, wobei sich vor allem die Größe (die verfügbare Sprungfläche) von dem jeweiligen Produkt unterscheidet. Hinzu kommen noch Preisunterschiede bei den verschiedenen Marken. Im Allgemeinen kannst Du davon ausgehen, dass ein kleines Kindertrampolin schon für einen Preis zwischen 70 und 90 Euro gekauft werden kann. Bei einem größeren Trampolin, auf dem auch mehrere Kinder gleichzeitig springen können, liegen die Preise mit 120 bis 240 Euro deutlich höher. Im Spitzenbereich können die möglichen Kosten sogar bis auf 350 bis 400 Euro steigen. Vor allem bei den Modellen in der oberen Preisspanne kannst Du eine sehr gute Qualität erwarten, sodass das Gartentrampolin entsprechend lange in Benutzung bleiben kann.

Ab welchem Alter ist das Trampolinspringen für Kinder geeignet?

Dein Kind sollte ein gewisses Alter erreicht haben, um schon die grundlegenden motorischen Fähigkeiten zu besitzen, um auf einem Gartentrampolin springen zu können. Im Allgemeinen entwickeln sich solche Fähigkeiten im Alter zwischen 4 bis 5 Jahren. In diesem Alter ist das Trampolinspringen auch besonders wirkungsvoll, damit Deine Kinder entsprechend auch neue Fähigkeiten erlernen können. Wichtig dabei zu wissen ist, dass ab einem Alter von 4 bis 5 Jahren schon ein größeres Gartentrampolin genutzt werden sollte, damit sich Deine Kinder richtig austoben können. Das maximale Alter für die Nutzung von dem Gartentrampolin wird hingegen von dem maximalen Belastungsgewicht des Sportgeräts bestimmt, die größeren Trampoline weisen mitunter eine Belastbarkeit von 150 Kilogramm auf, sodass dieses Sportgerät auch ohne Weiteres von Erwachsenen genutzt werden kann. Somit gibt es bei dem richtigen Gartentrampolin keine Altersbeschränkung nach oben für Deine Kinder.

Welche Fähigkeiten werden bei dem Springen auf dem Gartentrampolin gefördert?

In erster Linie bringt das Springen auf dem Trampolin Deinen Kindern natürlich viel Spaß. Jedoch können durch diese „Übung“ auch Fertigkeiten verbessert werden. Hierzu gehört zum einen, dass die Bewegung an der frischen Luft, zu einer Steigerung der Kondition bei Deinen Kindern führen kann. Weiterhin werden die Motorik und der Gleichgewichtssinn von Deinen Kleinen verbessert, wenn sie regelmäßig auf dem Gartentrampolin springen sollten. Hierbei reicht schon eine regelmäßige Übung von circa 10 Minuten am Tag aus, um beispielsweise einen Jogginglauf von 30 Minuten zu ersetzen. Hierbei kann als Vorteil benannt werden, dass das Springen auf dem Gartentrampolin bei Weitem nicht so anstrengend für die Gelenke ist, wie es beim Joggen der Fall ist. Letztlich sollte auch noch aufgeführt werden, dass Deine Kinder durch das Trampolinspringen ein besseres Gefühl für ihren Körper bekommen.

Welchen Mindestdurchmesser sollte ein Gartentrampolin besitzen?

Durchaus interessant für Dich zu wissen ist, dass eine große Sprungfläche bei dem Trampolin die Sicherheit bei dem Springen von Deinen Kindern erhöht. Dies gilt vor allem dann, wenn mehrere Kinder gleichzeitig auf dem Gartentrampolin springen möchten. Hierbei ist es zu empfehlen, ein Sportgerät zu nutzen, das einen Mindestdurchmesser von 2,5 bis 3 Metern aufweist. Somit haben Deine Kinder hier sicherlich genug Platz, um sich richtig austoben zu können. Auf dem Markt gibt es aber auch durchaus Modelle, die einen Durchmesser von 3 bis hin zu fast 5 Metern besitzen. Mit dieser noch größeren Sprungfläche kann eine gesteigerte Sicherheit und natürlich auch mehr Spaß bei der Verwendung der Gartentrampoline erwartet werden. Bei der Auswahl der Trampolingröße musst Du natürlich auf den verfügbaren Platz in Deinem Garten achten, sodass Du nicht ein Produkt erwirbst, dass Du am Ende nicht richtig im Garten aufstellen kannst.

Aus welchen Materialien sollte ein Gartentrampolin gefertigt sein

Je nachdem um was für ein Modell es sich handelt, sollten hierbei andere Materialien zum Einsatz kommen. Bei dem Rahmen und den Standfüßen von dem Trampolin gilt dabei immer, dass diese am besten aus Stahl gefertigt sind. Dieses Metall bietet eine hohe Festigkeit und Stabilität. Weiterhin sollten auch die Federn aus Stahl bestehen, um eine hohe Belastbarkeit aufzuweisen. Bei den modernen Trampolinarten gibt es hingegen auch federlose Varianten, die entweder über Fieberglasstangen oder auch elastische Seile verfügen. Die Seile sollten dabei genauso wie die Sprungmatte oder das Sprungtuch aus Kunstfasern wie Polypropylen oder auch Polyamid bestehen. Zu den weiteren Materialien gehört Kunststoff für die Schutzabdeckung über den Federn oder für das Sicherheitsnetz. Sollte ein Gartentrampolin diese Materialien aufweisen, kannst Du sicher sein, dass das Sportgerät viele Jahre im Einsatz bleiben kann.

Was ist der passende Untergrund für ein Gartentrampolin

Wie der Name schon sagt, sollte dieses Trampolin im Garten aufgestellt werden. Hierfür bietet sich am besten eine einfache Grasfläche an. Der Rasen bietet entsprechend eine gute Abfederung bei Stürzen oder auch bei dem Herunterspringen von dem Trampolin. Somit kann das mögliche Verletzungsrisiko stark reduziert werden. Als Alternative zu dem Rasen kannst Du auch Fallschutzmatten verlegen. Diese Gummimatten kommen auch auf Spielplätzen zum Einsatz und bietet eine gute Abfederung bei allen Arten von Stürzen und Sprüngen. Letztlich kannst Du auch Sand nutzen, wobei hier aber darauf geachtet werden muss, dass die Standfüße von dem Trampolin nicht in den weichen Sand einsinken, sondern in jeden Fall einen festen Stand aufweisen.

Wo sollte das Trampolin am besten aufgestellt werden

Neben dem passenden Untergrund, wie Gras oder Fallschutzmatten, musst Du bei dem Aufstellen von dem Trampolin noch auf andere Aspekte achten. Hierzu gehört vor allem, dass dieses Sportgerät nicht unter Bäumen oder hohen Büschen aufgestellt werden sollte. Der Grund hierfür ist, dass die Kinder mitunter beim Springen eine große Höhe erreichen können und somit gegen die Äste der Bäume oder Büsche stoßen könnten. Ebenso muss darauf geachtet werden, dass der Boden für das Aufstellen von dem Gartentrampolin möglichst eben und fest ausfällt. Nur somit ist garantiert, dass die Sprungfläche nicht schräg ausfällt und somit Deine Kinder ein höheres Verletzungsrisiko haben. Weiterhin sollte sich unter dem Gartentrampolin kein Hügel oder etwas Ähnliches befindet, sodass der komplette Dehnungsraum genutzt werden kann. Ebenso sinnvoll ist es noch, das Gartentrampolin so aufzustellen, dass Du Deine Kinder beim Spielen im Auge behalten kannst.

Welche Eigenschaften sollte ein Gartentrampolin auf jeden Fall aufweisen

Besonders wichtig ist natürlich, dass das Trampolin über eine hochwertige Produktqualität und genauso gut Verarbeitung verfügt. Dieser Umstand sorgt vor allem dafür, dass das Sportgerät von Deinen Kindern viele Jahre ohne Probleme genutzt werden kann. Ebenfalls ist noch eine wichtige Eigenschaft, dass das Gartentrampolin über eine hohe Belastbarkeit verfügt. Hierbei sollte mindestens eine Belastbarkeit von 100 bis 120 Kilogramm erreicht werden. Besser ist es, wenn das Trampolin bis zu 150 Kilogramm aushält. Somit können hier mehrere Kinder gleichzeitig Springen, ohne die Gefahr zu haben, dass eine Feder bricht oder die Sprungmatte reißt. Abschließend solltest Du noch darauf achten, dass Du das Trampolin unkompliziert und vor allem sicher aufbauen kannst. Nur wenn das Sportgerät einen hochwertigen Stand aufweist, kann das Gartentrampolin ohne Probleme genutzt werden. Zudem sorgt der schnell und einfache Aufbau ebenfalls dafür, dass Du den Standort von dem Trampoline jederzeit verändern kannst.

Welche Sicherheitsvorschriften müssen bei dem Trampolin beachtet werden

Wie bei jedem Spielgerät gibt es auch bei dem Gartentrampolin Sicherheitsnormen, die eingehalten werden sollten, um die Sicherheit Deiner Kinder so gut wie möglich zu garantieren. Hierbei zu benennen ist, dass das Produkt die Belastung der spielenden Kinder ohne Weiteres standhalten muss. Weiterhin ist zu beachten, dass alle Kanten abgerundet sein müssen und das es keine offenliegenden Gefahrenstellen geben darf. Darüber hinaus ist noch zu berücksichtigen, dass sich keine Hindernisse (Äste) über dem Gartentrampolin befinden dürfen, an denen sich die Kinder verletzten könnten. Ebenso müssen Fangstellen vermieden werden, an denen die spielenden Kinder hängen bleiben könnten.

Welche Sicherheitsmerkmale sollte ein Gartentrampolin aufweisen?

Besonders wichtig hierbei ist, dass das Trampolin über besonders stabile und feste Standfüße verfügt, die auf jeden Untergrund einen sicheren Stand bieten. Weiterhin ist es durchaus sinnvoll, wenn das Gartentrampolin mit einem Sicherheitsnetz ausgestattet ist, um Stürze Deiner Kinder zu verhindern. Ebenso sollte das Sportgerät über eine Abdeckungsmatte über dem Metallgestell und der Federn verfügen. Diese gepolsterte Abdeckung sorgt unter anderem dafür, dass sich Deine Kleinen bei dem Spielen nicht an den Stahlfedern oder dem Metallrahmen verletzen können. Ebenso wird zum Großteil verhindert, dass beispielsweise Füße oder auch Arme in den Zwischenraum zwischen Sprungmatte und den Federn geraten können.

Braucht ein Gartentrampolin unbedingt ein Sicherheitsnetz?

Laut Normen und Vorschriften in Deutschland ist das Sicherheitsnetz keine Pflicht bei der Verwendung von einem Gartentrampolin. Jedoch ist es durchaus sinnvoll, wenn Du das Gartentrampolin von Deinen Kindern mit einem solchen Sicherheitsnetz ausstattest. Beim Springen und Spielen auf dem Trampolin kann es nämlich schnell dazu kommen, dass die Kinder ihr Gleichgewicht verlieren und somit über den Rand des Sportgeräts fallen würden. Dies gilt vor allem, wenn mehrere Kinder gleichzeitig das Gartentrampolin nutzen. Durch das Sicherheitsnetz wird dabei jedoch verhindert das Deine Kleinen einfach so von dem Sportgerät fallen können und sich mitunter verletzen. Da das Anbringen von dem Sicherheitsnetz mehr als einfach möglich ist, sollte diese Sicherheitsmaßnahme immer genutzt werden.

Wie kann das Unfallrisiko minimiert werden?

Besonders wichtig ist der korrekte Aufbau von dem Trampolin, der genau nach der Montageanleitung durchgeführt werden sollte. Weiterhin ist es durchaus sinnvoll, wenn Du Deinen Kindern beim Spielen über die Schulter schaust. Somit kannst Du nicht nur schnell Gefahrensituationen erkennen und diese entschärfen, sondern Deinen Kleinen auch erklären, auf was sie bei dem Springen auf dem Trampolin achten müssen. Weiterhin kann das Unfallrisiko verringert werden, wenn Du das Trampolin in regelmäßigen Abständen auf seine Funktionalität und Stabilität überprüfst. Hierbei sollte ein Abstand von maximal 3 bis 5 Monaten eingehalten werden, je nachdem wie oft Deine Kinder das Sportgerät nutzen. Somit können schon einmal vorab Unfälle durch das Sportgerät vermieden. Bei einem hochwertigen Produkt und dem richtigen Aufbau sollten solche Probleme aber so gut wie niemals auftreten.

Welche Bauteile sind bei einem Trampolin besonders wichtig?

Wie schon im vorangegangenen Textabschnitt aufgeführt wurde, ist es durchaus wichtig für Dich, in regelmäßigen Abständen eine Überprüfung von dem Gartentrampolin durchzuführen. Hierbei gilt unter anderem, dass überprüft werden sollten, ob alle Schrauben festgezogen, und ob alle Federn korrekt mit dem Sprungtuch verbunden sind. Sollte das jeweilige Gartentrampolin keine Federn, sondern Seile oder die Fieberglasstangen aufweisen, müssen entsprechend diese Bauteile überprüft werden. Zudem sollte die Sprungmatte auf Risse oder spröde Stellen getestet werden. Ebenso wichtig ist es auf das Sicherheitsnetz zu achten, das entsprechen keine Löcher oder Schwachstellen aufweisen darf. Ein weiteres Teil ist die gepolsterte Abdeckung der Sprungfedern und des Metallrahmens. Diese Abdeckung sollte überall direkt aufliegen und entsprechend auch keine Schäden aufweisen. Letztlich sind noch die Standfüße zu beachten, die für einen festen und sicheren Stand von dem Gartentrampolin auf jeden Untergrund sorgen.

Ist es möglich, das Trampolin im Winter ohne Abdeckung draußen stehen zu lassen?

Du solltest es auf jeden Fall vermeiden, dass Gartentrampolin ohne eine Abdeckung im Winter einfach im Garten stehen zu lassen. Der Grund hierfür ist, dass die einzelnen Bauteile von dem Trampolin durch die Kälte und Nässe schneller verschleißen. Als Beispiel können die Metallfedern benannt werden, die Rost ansetzen und somit nicht mehr richtig federn. Schlimmer ist es bei der Sprungmatte, die durch die Wetterverhältnisse im Winter nicht nur verdreckt, sondern auch brüchig werden kann. Somit kann es dazu kommen, dass die Matte einfach beim nächsten Einsatz von dem Gartentrampolin zerreißt. Um dies zu vermeiden, solltest Du das Sportgerät entsprechend komplett abdecken, wofür es passende Abdeckplanen zu einem fairen Preis zu kaufen gibt. Noch besser ist es, das Trampolin einfach abzubauen und in der Garage oder dem Gartenhaus über den Winter einzulagern.

Die beliebtesten Gartentrampoline – das wurde am häufigsten gekauft

Bestseller Nr. 1
Ultrasport Gartentrampolin Jumper inkl. Sicherheitsnetz, Blau, 305 cm, 330700000120
  • Outdoor Trampolin Set mit Sprungtuch, gepolsterten Stangen, Sicherheitsnetz und Federabdeckung
  • Fitness-, Spiel- und Trainingsgerät für Groß und Klein - Trampolinspringen ohne Kippgefahr, max. Belastbarkeit bis zu 160 kg
  • Hochwertige Sprungmatte mit UV-Beschichtung - 64 verzinkte Stahlfedern für ungeahnte Höhen
  • High Quality Netz, umschließt die komplette Sprungfläche für eine sichere Umgebung
  • Stabiler Stahlrahmen mit einer Rahmenhöhe von ca. 76 cm
Bestseller Nr. 2
Hudora 65312 Übungstrampolin, 65312
  • Größe 300 cm ø
  • Trampolin mit Sicherheitsnetz
  • Nylonverstärkte Randabdeckung aus PVC
  • Sicher durch innenliegendes Netz
  • Großer Sicherheitsabstand zu den Stangen
AngebotBestseller Nr. 3
HUDORA Fantastic Trampolin 300 cm - Gartentrampolin mit Sicherheitsnetz - 65730
  • Größe 300 cm ø Trampolin Fantastic
  • Inklusive Sicherheitsnetz und Randabdeckung
  • Extra breite und dicke Tarpaulin Randabdeckung, reißfest und nylonverstärkt
  • Feuerverzinkter Stahlrahmen
  • Ideal für 40-80kg Nutzergewicht
Bestseller Nr. 4
Kinetic Sports Outdoor Gartentrampolin Komplettset Ø 305 cm Sicherheitsnetz Randabdeckung Leiter Abdeckplane
  • Trampolin Komplett-Set bestehend aus einem Trampolin mit Sicherheitsnetz (Intertek GS-geprüft) sowie einer Leiter und einer Regenabdeckung
  • Das Gartentrampolin ist geeignet für Erwachsende und Kinder im Outdoor-Bereich
  • Die Sprungmatte besteht aus robustem Gewebe und verfügt über eine hohe Elastizität (PP-Mesh). Außerdem ist sie reißfest und UV-Beständig eine somit lange haltbar.
  • Erhöhte Sicherheit durch gepolsterte Stangen
  • Ø 305 cm, Sicherheitsnetz außenliegend, Höhe Sprungmatte: ca. 76 cm, max Belastung ca. 150 kg
Bestseller Nr. 5
Trampolin mit Sicherheitsnetz, inklusive Leiter und Randabdeckung Gartentrampolin 250, 305, 370, 400, 430cm (12FT / 370cm)
  • Rahmen: Feuerverzinkt
  • Randabdeckung: 20mm Polsterung
  • verzinkte Stahlfedern
  • inkl. Sicherheitsnetz
  • inkl. Einstiegsleiter