Skip to main content

Sandkasten mit Dach

Der beste Sandkasten mit Dach – unsere Empfehlung 2017

Sandkasten MICKEY mit absenkbarem Dach

99,90 €

inkl. 19% MwSt.
Details Ansehen

Welche Eigenschaften sollte ein hochwertiger Sandkasten mit Dach mitbringen?

Sandkasten mit DachBesonders wichtig ist es natürlich, dass das Spielgerät für Deine Kinder eine hochwertige Qualität aufweist. Hierbei von Bedeutung ist sowohl die Materialwahl als auch die jeweilige Verarbeitung von dem Sandkasten mit Dach. Je besser die Produktqualität dabei ausfällt, umso länger können Deine Kinder in dem Sandkasten spielen. Darüber hinaus ist eine gute Eigenschaft von hochwertigen Produkten, dass das Dach von dem Sandkasten abgedeckt werden kann. Somit ist es Dir ohne eine Plane oder eine entsprechende Schutzhülle möglich, den Sand vor schlechtem Wetter oder Verschmutzung zu schützen. Weiterhin zeichnen sich hochwertige Sandkästen mit einem Dach durch eine funktionelle und sichere Technik aus. Entsprechend sollte es Dir unkompliziert und sicher möglich sein, das Dach absenken zu können. Ebenso weißt ein guter Sandkasten keine Ecken oder Kanten auf, an denen sich Deine Kleinen verletzen könnten.

Unsere Empfehlung – die besten Sandkästen mit Dach

Welche Sicherheitsmerkmale sollte ein hochwertiger Sandkasten besitzen?

Es ist besonders wichtig, dass es bei dem Sandkasten mit Dach keine Ecken oder auch Kanten gibt, an denen sich Deine Kids verletzen könnten. Dementsprechend muss darauf aufgepasst werden, dass alle Kante/Ecken abgerundet sind. Ebenfalls solltest Du noch darauf achten, dass sich Deine Kinder nicht die Finger an möglichen beweglichen Teilen von dem Sandkasten einklemmen können. Hierfür sollten Kurbeln, Rollen oder auch Gewichte zum Einsatz kommen, die nicht erreicht werden können. Ebenso wichtig ist es natürlich, dass Du das bewegliche Dach so sichern kannst, dass diese nicht einfach beim Spielen nach unten fällt. Als Beispiel müssen dabei die Kurbeln festgestellt werden können, sodass es für Deine Kinder nicht möglich ist, diese einfach zu bewegen. Letztlich sollte noch darauf geachtet werden, dass es keine herausstehenden Schrauben, Nägel oder Ähnliches gibt, an denen Deine Kinder mit der Kleidung hängen bleiben könnten.

Welche Vorteile bringt ein Sandkasten mit Dach gegenüber einem normalen Sandkasten mit sich?

Du kannst mit mehreren positiven Eigenschaften bei einem Sandkasten mit Dach rechnen, die ein solches Spielgerät für Deine Kinder sinnvoller machen, als ein ganz normaler Sandkasten. Hierbei sollte zuerst einmal benannt werden, dass das Dach Deine Kinder beim Spielen im Sand vor einer dauerhaften und im Sommer auch schädlichen Sonneneinstrahlung schützen kann. Dementsprechend wird sowohl einem Hitzschlag als auch einem Sonnenbrand vorgebeugt, wenn Deine Kinder länger in dem Sandkasten spielen sollten. Weiterhin ist zu benennen, dass bei einigen Modellen das Dach von dem Sandkasten einfach abgesenkt werden kann. Auf diese Art ist der Spielsand vor schlechten Wettereinflüssen geschützt. Entsprechend sparst Du Dir die Arbeit, den Sandkasten vor jedem Winter umfangreich abdecken zu müssen. Letztlich kann durch das tägliche Herunterfahren von dem Dach noch garantiert werden, dass der Sand für Deine Kinder immer schön sauber bleibt. Entsprechend fällt somit kein abgestorbenes Laub in den Sand und der Sandkasten mit Dach kann auch nicht von freilaufenden Tieren als „Toilette“ genutzt werden. Folglich können Deine Kinder hier immer unbesorgt und sicher spielen.

Ab welchem Alter können Deine Kinder einen Sandkasten nutzen

Im Grunde gibt es keine wirkliche Altersbeschränkung, was das Spielen in einem Sandkasten mit Dach angeht. Somit kannst Du Deine Kinder schon in einem Alter von 6 Monaten in den Sandkasten spielen lassen. Hierbei ist es natürlich wichtig, dass Du die ganze Zeit bei Deinen Kids bleibst und sie beim Spielen im Auge behältst. Richtig sinnvoll werden die Sandkästen dann ab einem Alter von 12 bis 18 Monaten. Hier können die Kleinkinder dann Förmchen oder auch Spielsachen mit dem Sandkasten nehmen, um hier zu spielen. Auch in diesem Alter sollte aber immer eine Aufsichtsperson zugegen sein. Ab einem Alter von 3 bis 4 Jahren ist es Deinen Kleinen dann möglich, größtenteils alleine in dem Sandkasten mit Dach spielen zu können. Dennoch sollte ein Standort von dem Spielgerät gewählt werden, bei dem Du Deine Kids immer im Blick behalten kannst.

Wo solltest Du den Sandkasten am besten im Garten aufstellen

Besonders wichtig hierbei ist es, den Sandkasten so aufzustellen, dass Deine Kinder ihr Spielgerät von allen Seiten einfach und sicher erreichen können. Dies bedeutet, dass der Sandkasten mit Dach beispielsweise nicht direkt an Büschen oder der Hauswand stehen sollte, sondern frei im Garten. Weiterhin ist noch zu beachten, dass der Sandkasten nicht unbedingt unter einem Baum aufgestellt werden sollte. Auch wenn das absenkbare Dach, den Sand vor dem Verdrecken schützt, kann das abgestorbene Laub von dem Baum auf das Dach von dem Sandkasten fallen, sodass Du es mitunter schwer hast, das Spielgerät für Deine Kinder im Frühling wieder sauber zu bekommen. Ebenso ist bei dem Standort noch darauf zu achten, dass der Sandkasten nach Möglichkeit auf einem weichen Untergrund wie Gras oder Fallschutzmatten steht. Somit wird das Verletzungsrisiko von Deinen Kindern verringert, wenn diese wild im Sandkasten mit Dach spielen sollten.

Welches Holz sollte am besten für einen Sandkasten genutzt werden

Es macht durchaus Sinn, einen Sandkasten mit Dach aus Holz zu verwenden. Ein Grund hierfür ist die ansprechende Optik von dem Spielgerät. Außerdem bietet der Sandkasten aus Holz eine hohe Stabilität, sodass das Produkt viele Jahre genutzt werden kann. Im Allgemeinen können durchaus Produkte aus Tannen-, Kiefern- oder auch Fichtenholz gewählt werden. Diese Holzarten sind recht günstig und bieten eine hohe Stabilität und gute Qualität. Auf der anderen Seite können hingegen auch Holzarten wie Lärche, Robinie oder Douglasie genutzt werden. Dieses Holz fällt zwar teurer aus, bietet aber eine sehr gute Qualität und Witterungsbeständigkeit. Bei der Verwendung von dem Holz muss unbedingt darauf geachtet werden, dass dieses imprägniert oder auch lackiert ist (mit gesundheitlich unbedenklichen Farben/Lacken). Somit ist garantiert, dass das Holz durch Feuchtigkeit und Sonneneinstrahlung nicht so schnell verwittert. Solltest Du das Holz nach 2 bis 3 Jahren immer wieder neu lackieren oder imprägnieren, kann der Sandkasten viele Jahre eine hohe Qualität aufweisen.

Welche Art von Sand sollte bei dem Sandkasten mit Dach genutzt werden

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Sandarten, die bei dem Spielgerät für Deine Kinder genutzt werden können. Hierbei handelt es sich beispielsweise um besonders feinen Sand, der PH-neutral ausfällt oder um ein Produkt, das eine besonders schöne Krönung besitzt. Du solltest bei der Auswahl von den Sandarten aber auf keinen Fall einfach Bausand aus dem Baumarkt kaufen. Viel besser ist es darauf zu achten, ob es sich um speziellen Spielsand handelt, der entsprechend auch für Kinder geeignet ist. Auf dem Markt gibt es dabei Sandarten, die von dem TÜV überprüft wurden und somit unbedenklich für Deine Kleinen sind. Geprüft wurde hierbei unter anderem, ob das Produkt die Gesundheit von den Kindern nicht beeinträchtigt, wenn sie unter anderem beim Spielen den Sand in den Mund nehmen/bekommen sollten.

Wie viel Sand sollte in einem Sandkasten mit Dach enthalten sein?

Bei der Menge von dem benötigten Sand kommt es vor allem darauf an, wie groß der jeweilige Sandkasten ausfällt. Bei einem kleinen Modell mit Seitenlängen von 100 auf 100 Zentimetern und einer Höhe von 50 Zentimetern wird entsprechend weniger Sand benötigt als bei einem größeren Modell. Du solltest dabei darauf achten, dass der Sandkasten mit Dach maximal zu 60 Prozent mit dem Spielsand gefüllt sein sollte. Der Grund hierfür ist, dass Deine Kleinen somit genug Sand zum Spielen haben, aber die Füllung nicht einfach so über den Sandkastenrand schaufeln können. Bei dem benannten Beispiel von einem Sandkasten mit Dach von 100 X 100 X 50 Zentimetern brauchst Du somit rund 390 Kilogramm von dem Spielsand. Andere Maße lassen sich über entsprechende Webseiten oder auch selbstständig errechnen.

Was solltest Du unter den Sandkasten legen?

Du solltest nicht einfach einen Sandkasten mit Dach erwerben, diesen aufbauen und dann mit Sand befüllen. In diesem Fall würde in vergleichsweise kurzer Zeit Unkraut und Gras durch den Sand wachsen und Deine Kinder am Spielen hindern. Dementsprechend wichtig ist es, den Boden von dem Sandkasten mit einer Folie auszulegen, sodass hier kein Unkraut durchwachsen kann. Für diesen Zweck bietet sich am besten ein sogenanntes Unkrautvlies an, dass Du in jedem Baumarkt kaufen kannst. Dieses Vlies sorgt nicht nur dafür, dass kein Unkraut durch den Sand wachsen kann, sondern auch dafür, dass mögliche Feuchtigkeit durch Regen oder Schnee, schnell abfließt. Sollte das Vlies nicht wasserdurchlässig sein, sammelt sich trotz Dach schnell Feuchtigkeit in dem Sand, sodass keine Kinder hier nicht mehr richtig spielen können.

Die beliebtesten Sandkästen mit Dach – das wurde am häufigsten gekauft

Bestseller Nr. 1
SANDKASTEN MICKEY VON GASPO MIT ABSENKBAREM DACH / DACHLIFT
  • Größe: 140 x 140 cm
  • In Österreich Produziert
  • Imprägnierung auf Wasserbasis
  • Das Dach ist UV Standard 801 Zertifiziert
  • Das Dach ist stufenlos absenkbar und schützt so vor Verunreinigungen
Bestseller Nr. 2
Sandkasten mit Dach, absenkbar
  • Sandkasten dach
  • holzsandkasten
  • Sankasten Holz
  • Sandkiste
  • Sandkasten absenkbar
Bestseller Nr. 3
Sandkasten Dach Spielveranda Holz Spielhaus Sonnenschutz Deckel Sandbox
  • mobil und einfach zu Verschieben durch Transportrollen
  • inklusive Sonnendach - gut geschützt vor schlechtem Wetter und Tieren
  • Sandkastenbereich mit praktischer Sitzfläche
  • Spielzeug
  • Deuba