Skip to main content

Babyschaukel

Babyschaukel – unsere Empfehlung 2017

BabyschaukelViele Eltern möchten natürlich das Schreien des Babys gerne in Schlaf verwandeln und dafür gibt es die Babyschaukeln. Oftmals sind die Eltern vielbeschäftigt und es ist nicht immer die Zeit vorhanden, mit dem Baby durch den Park zu spazieren. Im Vergleich zu dem Kinderwagen hat die Babyschaukel denselben beruhigenden Effekt. Das Baby wird durch das leichte Schaukeln schläfrig. Spielen und Schlafen funktioniert wunderbar mit Hilfe der Babyschaukel. Eltern machen sich und dem Baby mit Hilfe der Schaukel eine große Freude. Babys werden in dem Mutterleib bei Bewegungen der Mutter ständig geschaukelt. Die Babys gewöhnen sich an die sanften Bewegungen und diese werden richtig genossen. Die Babys reagieren aus diesem Grund auch auf das Schaukeln nach der Geburt. Jedes Baby hat so ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit.

Unsere Empfehlung – die besten Babyschaukeln

Welche Babyschaukeln gibt es? Was ist der Unterschied zwischen einer Babyschaukel für drinnen und für draußen?

Die Babyschaukel für draußen ist eine Art Schale oder Hängematte, welche im Normalfall 4 robuste Seile bietet und in einem Gestell festgemacht wird. Das Gestell ist meist aus Holz oder Metall. Der Sitz von der Babyschaukel ist in der Regel aus Plastik oder Holz. Handelt es sich um eine Babyhängematte, dann werden hier reißfeste Textilien verwendet. Babyschaukeln werden auch Hopser genannt.

Bei dieser besonderen Form sind die Seitenteile oft sehr hoch gezogen, damit das Baby beim hopsen nicht herausfallen kann. Oftmals hängen bei den Hopsern nur die Füße unten raus. Durch das robuste Material sind die Babyschaukeln für drinnen und draußen gleichermaßen geeignet. Eine Babywippe ist die einfachste Form der Babyschaukel und sie wird einfach mit der Hand angestupst. Sehr beliebt sind zudem auch Babyschaukeln mit einer automatischen Schaukelfunktion. Generell ist wichtig, dass jede Babyschaukel auch drinnen verwendet werden kann, die für draußen konzipiert ist.

Wo sollte eine Schaukel am besten aufgebaut werden?

Eine Babyschaukel gibt es generell von vielen verschiedenen Herstellern und so gibt es auch ganz verschiedene Modelle. Abhängig von dem Modell gibt es somit auch unterschiedliche Standorte für eine Babyschaukel. Ein Platz auf dem Boden im Wohnbereich ist generell sehr gut bei den kleinen Babys, denn es werden auch Spielzeuge gerne fallen gelassen.

Durch ein robustes Gestellt und durch ein Gurtsystem ist eine mobile Wippe allerdings beispielsweise sehr flexibel und unempfindlich verwendbar. Bei einer richtigen Schaukel gibt es spezielle Halterungen wie bei den großen Schaukeln und diese können beispielsweise im Türrahmen zwischen Wohnbereich und Küche bestens angebracht werden. Wichtig bei einem Standort ist immer, dass Eltern ihre Kinder immer im Auge behalten können.

Ab wann dürfen Babys alleine schaukeln ?

Babys können generell ab dem Tag der Geburt in die Babyschaukel gesetzt werden. Es sollte sich hierbei allerdings um ein passendes Modell handeln, wo das Baby optimal gesichert ist und optimal gehalten wird. Können die Babys noch nicht eigenständig sitzen, dann wird eine Schaukel benötigt, bei der der Kopf gehalten wird und auch dem Körper eine Stütze und Halt geboten wird. Eigenständig können Babys in der Schaukel sitzen, sobald sie selbst ohne Hilfe sitzen können. Dann gibt es nicht nur Spaß beim Schaukeln, sondern auch der Orientierungssinn wird darin trainiert.

Ab wann können Babys/Kinder eine Schaukel alleine nutzen?

Die Schaukeln gibt es für die Kinder in unterschiedlichen Farben und Formen. Anbringen lassen sich die Schaukeln in der Wohnung oder auch im Freien. Für jedes Kind bietet Schaukeln jede Menge Freizeit- und Spielspaß. Generell sind die unterschiedlichen Arten von Schaukeln für spezielle Altersgruppen geeignet. Alleine können Kinder eine Schaukel erst dann nutzen, wenn sie wirklich alleine sitzen können und den Kopf halten können.

Wichtig ist jedoch, dass es für die Kinder auch dann noch gefährlich ist, da sie die Balance noch nicht halten können. Für Kinder ab etwa einem Jahr gibt es somit spezielle Schaukelsitze. Die Kleinen können sich dann anlehnen und es wird ein fester Halt geboten. Es sollte beim Schaukeln möglichst immer eine erwachsene Person dabei sein und aufpassen. Alleine nutzen Kinder Schaukeln erst dann, wenn sie sich aufrecht auf dem Sitz halten können und keine Rückenlehne mehr benötigen.

Wie lange darf ein Baby bzw. ein Kind schaukeln?

Eine Babyschaukel ist natürlich für die Babys ein richtiges Highlight. Die Babys sollten allerdings darin nicht zu lange sitzen bleiben, denn irgendwann wird ihnen langweilig. Generell wird empfohlen, dass die Babys nicht länger als zwanzig bis dreißig Minuten in der Babyschaukeln verweilen. In der Babyschaukel sollten die Babys nicht zu lange Zeit verweilen und sie sollten auch nicht dauerhaft zum Schlafen verwendet werden. Babys benötigen eine gesunde Abwechslung. Werden Wippen und Schaukeln maßvoll angewandt, dann handelt es sich für den anstrengenden Tag der Eltern um eine praktische Unterstützung.

Wie hoch darf eine Babyschaukel schaukeln?

Bei den verschiedenen Modellen der unterschiedlichen Hersteller gibt es natürlich auch verschiedene Schaukelhöhen. Bei einer Babyschaukel handelt es sich nicht um eine Schaukel für Kinder, die bereits Spiel und Spaß mit der Schaukel verbinden.

Bei den Babys geht es um sanfte Bewegungen, die ähnlich sind, wie wenn sie auf den Arm genommen werden oder wie sie es 9 Monate aus dem Mutterleib gewohnt sind. Die sanften Bewegungen verhelfen den Babys zum Einschlafen. Kinder und Babys dürfen generell bei den Schaukeln auch nie zu hoch geschaukelt werden, da sonst kein perfekter Halt mehr garantiert werden kann.

Ist schaukeln für Kinder gut, und welche Fähigkeiten fördert schaukeln?

Auf Kinder und Babys wirkt das Schaukeln eine große Faszination aus. Bei der schaukelnden Bewegung wird große Freude empfunden und hierbei handelt es sich um ein Phänomen des Kinderlebens. Die rhythmische Bewegung erinnert an das Gefühlte in dem Mutterleib und es werden pränatale Empfindungen geweckt. Schaukeln verbindet Fühlen und Bewegung. Die Koordination wird damit gefördert und das Rhythmusempfinden kann geschult werden. Das Schaukeln macht jedoch neben den positiven pädagogischen Punkten einfach großen Spaß. Es fördert die Neugier zum Üben und Lernen und fördert die Selbstsicherheit.

Wie viel Platz sollte man für eine Babyschaukel haben ?

Im Vergleich zu den Babyschaukeln benötigen die Schaukelwiegen und die Babywippen meist weniger Platz. Die Sicherheit steht natürlich immer im Vordergrund und somit sollte es auch ausreichend Platz im Freien oder in dem Wohnraum für die Babyschaukel haben.

Die Babys sollten sich innerhalb der Schaukel so bewegen können, dass sie nirgends anstoßen. Welche Variante gekauft wird, ist natürlich immer Geschmackssache. Es kommt allerdings auch immer sehr auf den verfügbaren Platz innerhalb der Wohnung. Die Schaukeln mit einem Gestell sind in der Regel wesentlich praktischer, denn sie können beliebig oft neu positioniert werden. Die Eltern können Ihren Nachwuchs somit immer mit dabei haben.

Wie sollte der Boden unter einer Babyschaukel beschaffen sein?

Ein sicherer Untergrund ist für eine Schaukel generell immer zu beachten. Wichtig ist immer, dass die Schaukel genug freien Raum hat, damit ein Kind keiner Verletzungsgefahr ausgesetzt ist. Ein weicher Untergrund ist bei einer Schaukel immer ideal und so beispielsweise der Rasen im Freien oder ein Teppich drinnen. Bei einem eventuellen Sturz sollten Kinder oder Babys nicht auf harte Böden fallen. In allen Fällen kann der Boden immer mit Gummiplatten ausgelegt werden. Ein Sicherheitsbereich und ein optimaler Fallschutz sind somit immer zu beachten.

Was kann man tun damit eine Babyschaukel nicht schief schaukelt?

Ein sicherer und fester Stand sind bei den einzelnen Schaukelmodellen zum Aufstellen sehr wichtig. Sollte eine Babyschaukel schief schaukeln, sollte zunächst der Untergrund geprüft werden. Bei leichten Unebenheiten ist es möglich, dass die Schaukeln sich etwas schief bewegen. Bei hängenden Schaukelmodellen, welche schief hängen, können die Seile überprüft werden. Die Seilabstände sollten möglichst gleich sein, damit das gleichmäßige Schaukeln ermöglicht wird. Sehr wichtig bei beispielsweise bei der Anbringung oder bei dem Aufbau ist, dass nach den Anleitungen der Hersteller vorgegangen wird.

Wie sichert man eine Babyschaukel gegen umkippen, bzw. wie verankert man eine Schaukel?

Bei einer Schaukel ist immer wichtig, dass das Gewicht des Kindes oder Babys beachtet wird. Die Schaukeln sollten immer für das entsprechende Gewicht ausgelegt sein. Bei einem Gestell spielt die Stabilität eine sehr große Rolle, damit das Gewicht des Kindes getragen wird und das Gestell nicht umfällt. Schaukeln ohne Gestell müssen sehr sicher an der Decke angebracht werden. Bei der Verankerung einer Schaukel kommt es darauf an, wo diese angebracht wird. Es gibt hierbei Unterschiede bei Beton oder beispielsweise bei einem Baum. Bei Gestellen können erschwerende Sachen auf die Füße gelegt werden, damit der Stand sicher ist. Sehr beliebt sind Standschaukeln, die einbetoniert werden. Für die Befestigung am Baum eignen sich Metallschellen oder Schlaufen aus Stahlseil.

Welche Sicherheitsvorschriften gibt es bei einer Babyschaukel?

Generell müssen Babyschaukeln immer so konstruiert sein, dass diese nicht umfallen können. Bei aktiven und schweren Babys müssen die Hersteller immer gut verständliche Größen- und Gewichtsangaben machen, woraus man ablesen kann wie lange die Wippe oder Schaukel benutzt werden kann. Die Hersteller sollen bei der Konstruktion beachten, dass die Finger nicht eingeklemmt werden können. Eltern müssen für die Sicherheit immer auf eine gute Qualität achten. Kinder sollten in der Babyschaukel einen guten Sitz haben und auch Kundenbewertungen können immer gelesen werden. Die Babyschaukel muss in erster Linie frei von Schadstoffen und Giftstoffen aller Art sein. Eine gute Verarbeitung ohne Kanten und Ecken ist so wichtig wie die Sicherheit und Stabilität. Die Babys sollten mindestens mit einem Dreipunkt-Gurt, besser mit einem Fünfpunkt-Gurt gesichert sein. Eine verstellbare Rückenlehne ist gut, damit der Rücken nicht einseitig belastet wird.

Wie oft sollte man eine Babyschaukel warten/kontrollieren?

Eltern müssen die Schaukeln der Babys regelmäßig prüfen und gegeben falls die Schrauben nachziehen. Im Laufe der Zeit kann sich auch bei einer Schaukel etwas lockern. Besonders die Schaukeln im Außenbereich müssen häufiger kontrolliert werden, da Sie Wind und Wetter ausgesetzt sind. Sie werden öfter nass und können Materialabhängig auch porös werden. Vorsichtige Eltern werden die Kinderschaukel sicherlich bei jeder Nutzung nochmals unter Augenschein nehmen. Sollte etwas nicht mehr rund laufen, die Schaukel ist wackelig oder etwas quietscht, wird dies mit Sicherheit auffallen.

Welche Länge (Seil/Kette) sollte eine Babyschaukel haben?

Oft werden Schaukeln an einem stabilen Seil-System aufgehängt. Dabei sind die Seile in der Regel längenverstellbar und sie können beliebig angepasst werden. Die Höhe der Schaukel hängt natürlich von dem Einsatzort ab. Viele befestigen die Schaukel an einem Baum, einer Betondecke oder auch an einem Carport. Die Schaukel wird dabei immer so aufgehängt, dass diese zum Boden einen geringen Abstand hat. Bei Babys ist der Abstand nicht sehr hoch, damit keine Verletzungsgefahr besteht, wenn ein Baby doch raus rutschen oder herausfallen sollte. Wichtig ist jedoch auch, dass die Schaukel nicht auf dem Boden schleift.

Wie minimiert man die Unfallgefahr bei einer Babyschaukel?

Wer bei der Babyschaukel die Unfallgefahr minimieren möchte, der achtet bereits bei dem Kauf auf Qualität. Sehr wichtig sind immer stabile und hochwertige Schaukeln für die Babys. Ausreichend Platz ist sehr wichtig und zudem ist auch ein weicher Untergrund zu beachten. Es werden nur Schaukeln gekauft, die keine Ecken und Kanten haben. Auch durch die regelmäßige Prüfung der Eltern kann die Unfallgefahr reduziert werden, denn gelockerte Schrauben oder Ähnliches können damit festgestellt werden. Zum Teil ist bei den Schaukeln auch ein Gurt vorhanden, der ein Baby zusätzlich schützt.

Was kostet eine Babyschaukel?

Eltern sollten besser auf Qualität achten und deshalb sollte nicht auf das günstigste Modell zurückgegriffen werden. Nachdem es verschiedene Hersteller und auch verschiedene Modelle zur Auswahl gibt, können die Preise der Babyschaukeln somit sehr variieren. Es gibt auch sehr einfache Modelle und auch aufwendigere Modelle, welche beispielsweise batteriebetrieben sind. Eltern sollten bei dem Kauf in jedem Fall auf den guten Stand und auf die gute Verarbeitung achten, denn schließlich soll das Baby sicher schaukeln können. Abhängig von Modell und Hersteller bewegen sich die Preise zwischen 20 und 200 Euro. Mehr oder weniger kann immer ausgegeben werden, doch dies obliegt den Eltern.

Welche Babyschaukel ist die beste?

Wird die beste Babyschaukel gesucht, dann geht es dabei um Mobilität, Funktion, Sicherheit und Qualität. Genau diese Merkmale können eine gute Babyschaukel auszeichnen. Generell gibt es keine beste Babyschaukel, da die Ansprüche der Eltern sehr verschieden sind. Oft spielen für die Eltern ökologische und nachhaltige Materialien eine wichtige Rolle. Für andere Eltern ist der Preis sehr wichtig und so wird ein günstigstes Modell gesucht. Viele Eltern hören auf die Meinungen von Bekannten, Freunden oder im Internet, um das beste Modelle für sich zu entdecken. Gute Babyschaukeln haben jedenfalls eine gute Ergonomie, sie sind transportfähig, bieten eine hohe Sicherheit, die Reinigung funktioniert einfach und es gibt noch zusätzlich oftmals Musik oder Spielzeug.

Die beliebtesten Babyschaukeln – das wurde am häufigsten gekauft

Bestseller Nr. 1
HUDORA 72112 - Babyhochschaukel
  • Zweiteilige Babyschaukel aus festem Kunststoff
  • Abnehmbare Sicherheitsbarriere für kinderleichtes Ein- und Aussteigen
  • Weiße Seile inkl. gelbchromatiertem Stahlring und Verstellöse zur Anbringung an entsprechenden Gerüsten
  • Durch den Sicherheitsbügel und den zusätzlichen Anschnallgurt ist ihr Baby doppelt gesichert
  • Die Schaukel ist an den Seilen höhenverstellbar von 120 bis 180 cm
Bestseller Nr. 2
Bright Starts 60198 Senecircaportable Babyschaukel
  • Attraktive Babyschaukel, die sich in einen Sitz mit beruhigender Vibration umwandeln lässt.
  • Mit 5 Schaukelgeschwindigkeiten
  • Spielt 8 Melodien und 3 Naturgeräusche
Bestseller Nr. 3
WICKEY Babyschaukel Kapitän Babysitz Schaukelsitz (Blau / Weiß)
  • Schaukel für Babys & Kleinkinder
  • leichte Liegeposition; ergonomische Rückenentlastung
  • Anschnallgurt im Sitz-Design
  • Babyschaukelsitz aus Holz und Stoff
  • Schaukelsitz ist bis 50 kg belastbar