Skip to main content

Kletterturm für Kinder

Unsere Kletterturm für Kinder Empfehlung 2017

FATMOOSE Country Cow Maxi XXL Kletterturm

899,95 €

inkl. 19% MwSt.
Details Ansehen

Was sind Spiel- und Klettertürme für Kinder?

Kletterturm für KinderBei dem Kletterturm für Kinder handelt es sich um ein Spielgerät, dass Du in Deinem Garten aufbauen kannst, um Deinen Kindern ein eigenes Reich zu Spielen zu bieten. Der Spielturm verfügt dabei über unterschiedliche Spielelemente, die immer wieder für Abwechslung und Spaß bei Deinen Kleinen sorgen. Diese Spieltürme werden in unterschiedlichen Ausführungen angeboten, wobei sich die Größe, die Menge der Spielelemente und das verwendete Material differenzieren. Damit Du Dich dabei für einen passenden Spielturm entscheiden kannst, musst Du zuerst einmal auf den verfügbaren Platz in Deinem Garten achten. Außerdem ist es sehr wichtig, dass Du entsprechend auf die Wünsche und Vorlieben von Deinen Kleinen eingehst.

Über welche Bestandteile und Spielelemente sollte ein Kletterturm für Kinder verfügen?

Der Hauptbestandteil von einem solchen Spielgerät ist natürlich der namensgebende Turm. Diesen Turm können die Kinder erklettern, und beispielsweise als Versteck nutzen. Weitere Elemente sind bei vielen Modellen ein Dach über den Turm, um Deine Kinder vor der direkten Sonneneinstrahlung zu schützen. Neben dem allgemeinen Aufbau von dem Turm können auch noch zahlreiche Spielgeräte genutzt werden. Hierbei besonders zu benennen ist eine Rutsche, die es den Kindern ermöglicht oben auf dem Spielturm angekommen, wieder nach unten zu rutschen. Weiterhin verfügt ein guter Kletterturm für Kinder zumindest über eine Schaukel, die über ein entsprechendes Gestell mit dem Turm verbunden ist. Weiterhin können auch noch Leitern, Strickleitern, Kletterwände, Rutschstangen und Seilbahnen angebracht werden. Abschließend sollte noch aufgeführt werden, dass sich unter dem Spielturm beispielsweise ein Sandkasten oder Versteck für Deine Kinder befinden kann.

Unsere empfohlenen Produkte

Aus welchem Material sollte der Spielturm gefertigt sein?

Es gibt zwar auch einige Modelle der Klettertürme, die aus Kunststoff (Hartplastik) gefertigt sind. Diese Spieltürme bieten zwar eine ansprechende Optik und eine gute Stabilität, fallen jedoch nicht so hochwertig aus, als wenn der Kletterturm für Kinder aus Holz besteht. Sollte das Holz dabei korrekt gepflegt und in regelmäßigen Abständen lackiert oder auch imprägniert werden, kann das Spielgerät viele Jahre lang genutzt werden. Bei dem Lackieren/Imprägnieren sollten entsprechend Lacke genutzt werden, die für die Gesundheit Deiner Kinder unbedenklich sind. Zudem kannst Du die Kleinen noch die jeweiligen Farben aussuchen lassen, sodass der Kletterturm optisch den Wünschen Deiner Kinder entspricht.

Welches Holz sollte bei dem Kletterturm für Kinder verwendet werden?

Zur Auswahl bei dem Aufbau von einem solchen Spielgerät stehen unter anderem günstige aber durchaus stabile und langlebige Holzarten wie Kiefer, Tanne oder Fichte. Wenn Du mehr Geld investieren möchtest, um ein noch besseres Holz zu verwenden, solltest Du Dich für Douglasie oder auch Lärchenholz entscheiden. Diese Massivholzarten bieten eine sehr hohe Witterungsbeständigkeit, die für eine lange Lebensdauer von dem Spielgerät sorgt. Zudem führt die hohe Beständigkeit gegen Feuchtigkeit und Sonneneinstrahlung dazu, dass Du das Spielgerät nicht so oft neu lackieren musst. Somit kannst Du Dir durch diese größere Investition durchaus viel Zeit und Arbeit sparen.

Wie oft sollte der Kletterturm gewartet bzw. kontrolliert werden?

Bei den Abständen von der Wartung kommt es vor allem darauf an, aus welchem Material der Kletterturm für Kinder gefertigt ist. Allgemein gilt dabei immer, dass Du Dir das Spielgerät nach jeder Winterpause einmal genau anschauen solltest, um mögliche Schwachstellen zu entdecken, die in der kalten Jahreszeit aufgetaucht sind. Andererseits sollte das Holz nach Möglichkeit alle 3 bis 4 Jahre neu lackiert, glasiert oder imprägniert werden. Somit ist sichergestellt, dass das Spielgerät eine hohe Feuchtigkeitsresistenz aufweist. Solltest Du Dich hingegen für einen Kletterturm aus Kunststoff entschieden haben, gehört zu der regelmäßigen Wartung, dass auf die Sauberkeit und die Stabilität von den einzelnen Bauelementen geachtet werden muss. Eine regelmäßige Wartung von 6 bis 8 Monaten ist hierbei durchaus zu empfehlen.

Mit welchen Kosten musst Du bei dem Kauf von einem Kletterturm rechnen

Bei den jeweiligen Kosten für ein solches Spielgerät kommt es vor allem auf die Größe und die Ausführung von dem Kletterturm darauf an. Als Beispiel kann ein recht kleiner Spielturm aus Kunststoff benannt werden, den Du in Fachgeschäften oder dem Internet für einen Preis zwischen 200 und 300 Euro erwerben kannst. Solltest Du Dich hingegen für einen größeren Spielturm für Deine Kinder entscheiden, musst Du hingegen mit Preisen zwischen 350 bis 450 Euro rechnen. Hierbei gilt vor allem, dass die Kosten über das Netz meist etwas günstiger ausfallen, als in den Fachgeschäften. Zudem kann es sich durchaus lohnen, etwas mehr Geld zu investieren, sodass Deine Kleinen länger Freude an dem hochwertigen Spielturm haben.

Ab welchem Alter können Deine Kinder den Spielturm verwenden

Bei der Altersfreigabe von dem Kletterturm für Kinder musst Du beachten, dass die unterschiedlichen Elemente von dem Spielgerät erst ab einem bestimmten Alter von den Kindern alleine genutzt werden können. Unter Aufsicht und mit Deiner Hilfe können Deine Kids den Turm schon mit 2 Jahren besteigen und hier spielen. Die Rutsche sollte hingegen erst so ab einem Alter von 18 Monaten genutzt werden. Die Schaukel bietet sich hingegen für Kinder zwischen 3 und 4 Jahren an, um hier ohne Hilfe zu schaukeln. Auch Kletterwände, Rutschstangen und Strickleitern können ab diesem Alter ohne fremde Hilfe genutzt werden. Bei der Seilbahn solltest Du hingegen bis zu einem Alter von 4 Jahren warten, damit Deine Kinder dieses Spielgerät auch ohne Deine Hilfe nutzen können.

Welche Fähigkeiten werden bei dem Spielen auf dem Kletterturm für Kinder gefördert

Bei dem regelmäßigen Spielen auf dem Kletterturm für Kinder können Deine Kleinen ihre Koordinationsgabe verbessern. Weiterhin wird noch die Geschicklichkeit der Kids gefördert, beispielsweise beim Klettern an der Kletterwand oder der Verwendung von der Strickleiter. Zu der Geschicklichkeit zählen dabei der Gleichgewichtssinn und die Handaugenkoordination. Ebenso wird auch das Selbstbewusstsein von Deinen Kinder gefördert, wenn sie merken, wie selbstständig sie schon auf dem Kletterturm spielen können. Abschließend kann auch noch ganz allgemein benannt werden, dass die Kleinen auf dem Spielturm ein besseres Gefühl für ihren ganzen Körper bekommen.

Wo solltest Du den Kletterturm für Kinder am besten aufstellen

Wichtig ist, dass der Spielturm frei in Deinem Garten stehen kann. Dementsprechend sollten sich keine Bäume, Büsche oder die Hausfassade in der Nähe von dem Spielgerät befinden. Weiterhin ist es wichtig darauf zu achten, dass sich der Kletterturm für Kinder außerhalb von der Reichweite von Gefahrenstellen befindet. Hierzu gehörten beispielsweise andere Spielgeräte, Wäscheständer oder Gartenmöbel. Außerdem ist vor allem im Sommer darauf zu achten, dass Deine Kids nicht zu lange in der direkten Sonneneinstrahlung spielen. Für diesen Zweck bieten die meisten Klettertürme ein entsprechendes Dach, dass Schatten beim Spielen bietet. Sollte dies nicht der Fall sein, sollte die Spielzeit Deiner Kinder im Sommer und Hochsommer auf 1 bis 2 Stunden reduziert werden, bevor eine längere Pause eingelegt werden muss.

Auf welchem Untergrund sollte der Kletterturm für Kinder aufgebaut werden

An den Untergrund unter einem Spielgerät wie dem Kletterturm werden unterschiedliche Ansprüche gestellt, auf deren Erfüllung Du achten musst. Hierbei besonders wichtig ist, dass der Boden ein geringes Verletzungsrisiko für Deine Kids aufweist. Hierfür durchaus gut geeignet ist der einfache Rasen des Gartens, aber auch Sand oder spezielle Fallschutzmatten. Ebenso muss bei dem Untergrund noch darauf Rücksicht genommen werden, dass die Fläche für das Aufstellen möglichst eben ausfällt, um den Kletterturm für Kinder sicher aufzustellen.

Wie hoch darf ein Kletterturm für Kinder sein?

Der Paragrafen § 2 Rdnr. 106 regelt in Deutschland die erlaubte Höhe von einem Spielgerät wie dem Kletterturm. Hierbei wird angegeben, dass ein solches Spielgerät, dass nicht von Erwachsenen betreten oder genutzt werden kann, keine explizite Beschränkung bei der Höhe aufweist. Eine Ausnahme stellt hierbei ein Kletterturm da, der eine Wandfläche von mehr als 25 Quadratmeter aufweisen sollte. In diesem Fall ist die rechtliche Bauhöhe auf 250 Zentimetern beschränkt. In den Fachgeschäften oder auch über das Internet werden dabei in den meisten Fällen Produkte verkauft, deren maximale Höhe bei 200 Zentimetern liegt.

Welche Eigenschaften bringt ein hochwertiger Kletterturm für Kinder mit sich?

Ein solches Produkt sollte über eine hohe Qualität im Bereich der Materialwahl und natürlich auch dem Aufbau verfügen. Hochwertige Produkte wurden dabei von dem TÜV überprüft und entsprechend positiv bewertet. Diese Bewertung gibt an, dass das Produkt viele Jahre im Einsatz bleiben kann. Weiterhin sollte bei einem hochwertigen Produkt noch auf die ansprechende Optik geachtet werden, die den Kids gefällt. Hierbei gibt es durchaus bunte Produkte, die genau den Vorstellungen von den Kindern entsprechen sollten.

Welche Sicherheitsvorschriften musst Du bei einem Kletterturm für Kinder beachten?

Sehr wichtig ist es, dass es auf dem Spielgerät keine Stellen gibt, an denen sich die Kinder verletzen könnten. Dementsprechend müssen alle Ecken und Kanten von dem Spielgerät abgerungen sein. Darüber hinaus darf der Kletterturm für Kinder keine Gefahrenstellen aufweisen, an denen die Kids hängen bleiben, oder sich den Kopf stoßen könnten. Ebenfalls ist es noch wichtig, dass das Spielgerät eine hohe Stabilität aufweist, und somit nicht unter dem Gewicht der spielenden Kinder nachgibt.

Auf welche Sicherheitsmerkmale solltest Du bei einem Kletterturm für Kinder achten?

Besonders wichtig ist darauf zu achten, dass es keine Stellen an dem Kletterturm gibt, bei denen sich die Kinder die Finger einklemmen könnten. Hierbei vor allem zu benennen sind bewegliche Bauteile, wie bei der Schaukel oder der Seilbahn. Darüber hinaus musst Du noch darauf achten, ob der Kletterturm für Kinder über ausreichend viele Haltegriffe verfügt, an denen sich die Kinder festhalten können, wenn sie auf dem Turm spielen sollten. Ebenso wichtig ist die Stabilität des Turms, sodass dieser beim Spielen nicht einfach umkippen kann.

Wie kann das Unfallrisiko bei einem Kletterturm für Kinder minimiert werden?

Besonders wichtig ist, dass Du Deine Kinder beim Spielen immer im Auge behältst, um bei einer Gefahrensituation schnell einzugreifen. Ebenso solltest Du Deinen Kindern genau erklären, was sie bei dem Spielen auf dem Kletterturm beachten müssen, um somit Unfällen vorzubeugen. Ebenfalls kann das Unfallrisiko noch reduziert werden, wenn Du das Spielgerät regelmäßig auf Schwachstelle überprüfst. Letztlich sollte noch beachtet werden, dass das Unfallrisiko verringert werden kann, wenn nicht zu viele Kinder gleichzeitig den Kletterturm nutzen. Hierbei sollte eine Beschränkung von 3 bis 4 Kids eingehalten werden.

Die beliebtesten Klettertürme für Kinder – das wurde am häufigsten gekauft

AngebotBestseller Nr. 1
Klettergerüst für drinnen und draußen, mit Metallringen zur einfachen Befestigung, geeignet ab 3 Jahren, belastbar bis 120 kg
  • Kletterspaß für drinnen und draußen
  • schult die Konzentration und Geschicklichkeit der Kinder
  • einfache Montage durch angebrachte Metallringe
  • belastbar 120 kg
  • tolles Kletterspielzeug für Garten, Schule oder Kindergarten
AngebotBestseller Nr. 2
HUDORA Kletterturm - Kletter-Leiter Kinder - 72129
  • Bereitet Kindern eine Menge Spaß und schult zugleich Gleichgewicht & Körpergefühl
  • Sprossenabstand ist optimal auf die kleinen Kletterer ausgelegt
  • Länge des Kletterturms beträgt ca. 190 cm
  • Das maximale Benutzergewicht liegt bei 50 kg.
  • Ausrüstung
Bestseller Nr. 3
Feber 800009597 - Freizeitpark, Aktivitätsspielzeug
  • Kunststoff Klettergerüst
  • Klettern, krabbeln und rutschen
  • Spielzeug
  • Feber