Skip to main content

Ab wann dürfen Kinder auf eine Kletterwand?

Ab wann dürfen Kinder an eine Kletterwand ?Klettern ist ein Grundbedürfnis von Kindern, doch das hat in der Regel nichts mit professionellem Klettern an einer Kletterwand zu tun.

Professionelles Klettern

Natürlich können schon die Kleinsten auf Bäume klettern, ohne das diesen dabei etwas passiert. Leider gibt es nicht mehr viele Bäume wo das überhaupt erlaubt ist, aber trotzdem gerne gemacht wird. Allerdings geht das auch anders, wobei dies auch in einem Freizeitpark sein kann.

Hier gibt es schon spezielle Kletterwände und andere Klettergerüste für Kinder ab 4 Jahren und einer Körpergröße von mindestens einem Meter. Dies wird dann aber von den Betreibern angegeben. In Kletterhallen kann dies auch unterschiedlich sein, wobei es hierbei nur um das reine Klettern geht. Eine professionelle Absicherung kann ein Kind erst frühestens ab dem Alter von 12 Jahren erlernen. Schon Aufgrund des geringen Körpergewichtes ist das vorher kaum möglich.

Klettern nach Farben an der Boulderwand

Auch das werden die Kleinen dann noch nicht machen, auch wenn diese die Wände ganz locker erklimmen. Hier steht einfach der Faktor Spaß im Vordergrund, wobei die Farben an der Kletterwand dann egal sind.

Dies werden Kinder erst später befolgen, wobei das auf jedes Kind einzeln ankommt. Zwingen sollten die Eltern das Kind niemals, sondern ihm einfach den Spaß lassen. Sichern oder nach Farben klettern, das geht auch noch später. Die Bewegung und die Koordination sind her besonders wichtig, daher kann ein Kind ruhig schon so früh wie möglich mit dem Klettern beginnen.

An einem Spielturm oder Kletterturm sind ebenfalls oft Kletterwände vorgesehen. Diese bestehen meistens aus 10 – 20 einzelnen Klettersteinen, die ganz nach belieben an einer Holzwand angebracht werden. Das ist oftmals eine gute Lösung, um mit dem Klettern zu beginnen.

Wenn eine solche Kletterwand am Spielturm angebracht wird, empfiehlt es sich auf den Untergrund zu achten. Dieser sollte entweder aus einer weichen Rasenfläche, Fallschutzmatten, oder auch aus Sandkastensand bestehen, um das Verletzungsrisiko zu minimieren.

Kinder sollten niemals Erwachsene sichern

Selbst wenn Kinder schon sehr gut sichern können, sollten diese niemals einen Erwachsenen sichern. Denn hier ist da Gewicht einfach zu hoch und somit wäre das Kind vollkommen überfordert. Ansonsten können Kinder in Kletterhallen schon sehr früh klettern, doch bitte nur, wenn diesen das Spaß macht. Bäume bezwingen kann schon mehr Spaß machen, vor allem wenn dann noch Freunde dabei sind. So gibt es auch spezielle Klettergruppen für Kinder, die wichtig sind.


Ähnliche Beiträge

Braucht man einen Statiker für ein Baumhaus ?

Großes Baumhaus benötigt einen Statiker

Ein Baumhaus für Ihr Kind Die meisten Kinder sind sehr neugierig – sie können sich für die kleinsten Dinge begeistern. Sie entdecken die Welt und spielen für ihr Leben gerne. Wenn Sie Ihrem Kind eine Freude machen möchten, dann könnte ein Baumhaus genau das Richtige für Ihr Kind sein. Die meisten Kinder lieben Baumhäuser – […]

Wie hoch darf eine Rutsche sein ?

Kinderrutsche freistehend - Welche Höhe ?

Fast jeder Kinderspielplatz besitzt eine eigene Rutsche. Dem Betrachter fällt schnell auf, dass viele dieser Modelle sich sehr ähnlich sehen und auch eine fast gleiche Höhe besitzen. Dies liegt daran, dass es gesetzliche Bestimmungen gibt, welche die Höhe von Rutschen festlegen. Je höher die Rutsche ist, desto mehr Sicherheitsvorkehrungen müssen getroffen werden, damit den Kindern […]

Schaukeltiere für den Garten zu Hause – eine gute Idee ?

Wipptier Schildkröte

Oft findet man auf öffentlichen Spielplätzen sog. Schaukeltiere. Diese werden auch unter dem Begriff Wipptiere oder Federtiere angeboten. Wir möchten hier einmal darauf eingehen, ob sich diese als Gartenspielzeug für den heimischen Garten eignen. Im Prinzip handelt es sich dabei immer um die gleiche Art der Konstruktion. Eine Stahlfeder (oder auch mehrere) sind im Boden […]



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *