Skip to main content

Braucht man für einen Sandkasten ein Dach?

Braucht man am Sandkasten ein DachOft stellen Eltern sich die Frage, ob ein Dach an einem Sandkasten sinnvoll ist. Wir möchten hier auf ein paar Vor- und Nachteile eingehen.

Ein Sandkasten sollte an einem hellen Platz aufgebaut werden,damit sich Pilze und Moose nicht so schnell ausbreiten. Steht der Sandkasten unter einem Baum, können Laub und Äste hineinfallen, und der Spielsand wird verschmutzt. Ein Dach als Schutz über dem Sandkasten ist empfehlenswert. Es schützt vor allem vor den gefährlichen Sonnenstrahlen,da Kinder gegenüber der Sonne sehr sensibel sind. Eine Kopfbedeckung reicht oft nicht aus,um sie vor den Strahlen und einem Hitzschlag zu schützen.

Welche Vorteile hat ein Sandkasten mit Dach?

Das Dach über dem Sandkasten ist in der Regel fixiert,somit muss es nicht immer neu aufgebaut werden und bietet einen sicheren, konstanten Schutz. Ist es möglich das Dach herabzusenken, dient es auch als hygienische Abdeckung und schützt den empfindlichen Sand vor Verunreinigungen durch Witterungseinflüsse und Tiere. Der Reinigungsaufwand wird somit vermindert. Oft ist das Dach kippbar, dadurch spendet es besonders gut Schatten und schützt auch bei leichten Regenschauern,so kann auch bei regnerischer Witterung im Sand gespielt werden.

Optik

Optisch sieht ein Sandkasten mit Dach sehr ansprechend aus. Überaus leicht lässt er sich durch seine Form auch zu einem Spielhaus umfunktionieren. Zusätzlich kann das Dach mit Tüchern oder einem Moskitonetz behangen werden, um den Schutz für die Kinder zu erhöhen und weitere Spielangebote anzubieten.

Alternativ eignet sich auch ein Deckel

Sofern es sich nicht um einen freistehenden Sandkasten handelt, ist manchmal ein Deckel die bessere Alternative. So kann ein Sandkasten zum Beispiel sehr gut unter einem Spielturm platziert werden. Einzige Voraussetzung dafür ist nur, dass der Spielturm große genug ist, und die Podest-höhe mindestens 1,60 meter beträgt. Anderenfalls stoßen sich die Kinder zu schnell den Kopf.

Der Boden des Spielturms sorgt dabei für Sonnenschutz, und hält herabfallendes Laub fern. Allerdings sollte auf  einen Deckel nicht verzichtet werden, damit der Sandkasten aus Holz anderen Witterungseinflüssen besser stand hält, und damit Tiere nicht an den Sandkastensand heran kommen.


Ähnliche Beiträge

Hecken richtig pflegen – selbst Kinder können mithelfen

Hecken richtig pflegen

Es gibt viele Gründe, um Hecken im Garten zu haben, aber in erster Linie dienen sie der Raumtrennung und dem Sichtschutz. Damit sind sie eine günstige und lebendige Alternative zu Mauern oder Zäunen. Zumal sie sich auch als gestalterische Elemente eignen. Im Grunde gibt es keinen Gartenstil, der nicht mit Hecken kompatibel ist. Wie andere […]

Projektideen für Kinder im Garten

Projektideen für Kinder im Garten

Auch wenn wir uns auf die kälteste Zeit des Jahres zubewegen, gibt es immer noch so viele fantastische Gelegenheiten, mit Kindern in den Garten zu gehen und ihr Interesse an der Natur zu wecken. Das Anlegen von Pflanzgefäßen, der Anbau von eigenen Kräutern und Gemüse oder das Anlegen eines Spielplatzes im Freien sind alles großartige […]

Kinder mit der Natur aufwachsen lassen

Kinder mit der Natur

Kinder und Tiere sind oft eine innige Kombination aus Freude und Verständnis. Dafür sollten Kinder möglichst früh und möglichst intensiv Kontakt zur Natur bekommen. Ihre spätere Wertschätzung für Umwelt und alles Leben wird dadurch umso stärker. Warum Natur für Kinder so wertvoll ist Aufwachsen in der Natur stärkt die Kinderseele für ein ganzes Leben. Durch […]



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *