Skip to main content

Was ist ein Minitrampolin oder Rebounder?

Was ist ein Minitrampolin oder RebounderMinitrampoline, auch Rebounder genannt werden dafür verwendet, um die Ausdauer und diverse Muskelgruppen zu trainieren, insbesondere die Rumpfmuskulatur. Des Weiteren kann auch das Gleichgewicht mit dem Rebounder stabilisiert werden. Der englische Begriff to rebound, zu deutsch abprallen oder abspringen, wurde deswegen gewählt, weil die Bewegung einem Abprallen ähnelt.

Nicht nur als Kindertrampolin – auch für Erwachsene geeignet

Häufig ist zu hören, dass das Trampolin Springen lediglich eine Beschäftigung für Kinder sei. Dem ist aber nicht so, denn gerade Minitrampolins eignen sich auch für Erwachsene. Denn gerade wenn man älter wird, ist ein regelmäßiges Training der Ausdauer sehr wichtig. Zudem kann mit einem effektiven Trainingsplan auch etwas für die Figur getan werden.

Denn gerade übergewichtige Menschen haben es schwer in ein Ausdauertraining wie zum Beispiel Joggen einzusteigen. Dies ist auf dem Rebounder jedoch kein Problem, da selber bestimmt werden kann, wie schnell und effektiv trainiert wird. Häufig werden die Gelenke bei diesen Menschen beim Joggen zu stark beansprucht, das Training auf dem Minitrampolin ist dagegen sehr gelenkschonend.

Rehabilitation nach einer Operation

Wer schon einmal eine Operation durchführen lassen und anschließend regelmäßig zum Reha-Sport musste, wird auch daher die kleinen Trampoline kennen. Denn gerade bei Gelenksverletzungen am Knie oder Knöchel ist man zu anfang unmittelbar nach der Operation noch etwas wackelig auf den Beinen.

Zusammen mit dem Physiotherapeuten werden dann stabilisierende Übungen auf dem Gerät durchgeführt, um die verletzten Gelenke wieder auf Vordermann zu bringen. Dabei helfen die elastische Matte und eine gelenkschonende Federung, um wieder leicht ins Training einzusteigen.

Welche Arten von Reboundern gibt es?

Grundsätzlich wird zwischen sogenannten Gummiseil-Reboundern und auch Feder-Reboundern unterschieden. Bevor ein Modell gekauft wird, sollte man sich ausführlich beraten lassen und auf jeden Fall einmal probespringen. Dabei sollte nicht nur der Preis, sondern vor allem auch die Qualität ein Entscheidungskriterium sein.

Denn günstige Modelle sind längst nicht so gut gefedert, sodass es zu Schlägen auf die Gelenke führen kann. So sollte ein Preis von ungefähr 250 bis 500 Euro für ein gutes und qualitativ hochwertiges Sportgerät eingeplant werden.


Ähnliche Beiträge

Allergien gegen Insektengift bei Kindern – was kann man tun?

Allergien gegen Insektengift bei Kindern

Eins von vier Kindern in Deutschland ist allergisch. In den letzten Jahrzehnten haben sich allergische Erkrankungen bei Kindern zu den häufigsten Gesundheitsproblemen entwickelt. Heuschnupfen, allergisches Asthma sowie Neurodermitis sind weit verbreitete Krankheitsbilder, die oft schon im Säuglings- und Kleinkindalter auftreten. Aber auch Allergien gegen Insektengifte nehmen immer weiter zu. Ärzte und Wissenschaftler erforschen seit Jahren […]

Moderne Gartenhäuser – auch im Winter der perfekte Spaß für die ganze Familie

Moderne Gartenhäuser – auch im Winter der perfekte Spaß für die ganze Familie

Gerade in der nasskalten und trüben Jahreszeit erinnern sich Kinder und Eltern gerne an den Sommer zurück. Toben im Garten, schwimmen im eigenen Pool oder einfach nur entspannt in der Sonne relaxen; das sind die wunderschönen Augenblicke im Sommer, die die warmen Monate zur schönsten Zeit des Jahres machen. Doch auch im Winter bietet der […]

Der Roller / Scooter im Wandel der Zeit

Der Roller / Scooter im Wandel der Zeit

Roller bzw. Scooter sind älter als man annehmen mag. Bereits vor mehr als hundert Jahren wurden in städtischen Gegenden Vorgänger der heutigen Scooter gebaut. Diese waren natürlich recht primitiver Natur und bestanden aus mehreren aneinander gehämmerten Brettern mit Rollen. Gelenkt wurde lediglich durch eine entsprechende Körperneigung oder über ein zweites, senkrecht angebrachtes Brett. Wer damit […]



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *